Login

   

TT: Schwäche erkannt – Gefahr noch nicht gebannt

Details

Zwischen-Fazit bei den Tischtennis-Spielern lässt Doppelschwäche offenkundig werden

Dass es eine sehr schwierige Saison für die erste Tischtennis-Herren werden wird, war bereits vor der Saison klar. Was es insbesondere zu verbessern gilt, allerdings nicht.

Dies wird nun nach sieben absolvierten Meisterschaftsspielen in der Herren Bezirksliga aber überdeutlich. Mit einer Doppelbilanz von 5:18 ist es kein Wunder, dass man sich mit nur einem Sieg und einem Remis auf dem vorletzten Platz wiederfindet.

Ganz aktuell wurde diese Statistik am gestrigen Samstag beim Gastspiel in Marl-Sinsen Lenkerbeck unter Beweis gestellt. Auch hier gelang es keinem der Doppel zumindest mal in die Nähe eines Sieges zu gelangen.

Da konnten auch die überwiegend guten Leistungen aus den Einzeln nichts mehr herausreißen. Denn Jürgen Steinle, Philip Maack, Marian Schwarz, Steffen Schulze Middendorf, Tobias Mentrup und Stephan Baukmann schafften es zumindest die Einzel für sich betrachtet, mit 6:5 zu gewinnen. Doch natürlich kann man sich dafür nichts kaufen.

Eine Menge Arbeit steht also unserer Ersten noch bis zum Jahreswechsel bevor, damit nicht auf einem unliebsamen Abstiegsplatz überwintert wird.

 

Auf einem erfreulichen dritten Platz und in Lauerstellung befindet sich hingegen unsere zweite Herren. Niklas Schlautmann, Daniel Huesmann, Ibrahim Kamali, Karsten Kauder, Hartmut „Hattu“ Heitkötter und Wolfgang Peeters konnten nämlich auch gestern Abend hauchzart mit 9:7 gegen den TTC Horneburg bestehen.

Ob es mittelfristige reicht im Aufstiegsrennen gegen die Nachbarn aus Walstedde und Dolberg, die die ersten beiden Plätze in der 1. Kreisklasse Südmünsterland belegen, einzugreifen, werden die verleibenen Spiele bis zum Winter klären.

 

Von Ausfällen geplagt, findet sich unsere Dritte eine Liga tiefer im Tabellen-Mittelfeld wieder. Hier reichte es gestern nicht für Dominik Zingsheim, Tobias Roßbach, Igor Enns und Niklas Fisse, um gegen die Ahlener SG zu bestehen. Sowohl nach oben, als auch nach unten scheint unter diesen Voraussetzungen derzeit nicht viel zu gehen.

 

Merkliche Fortschritte sind bei der vierten Herren hingegen zu erkennen. In der 3. Kreisklasse findet man sich nun zumindest auf einem ordentlichen vierten Platz wieder, was eine Verbesserung zur abgelaufenen Saison in jedem Falle darstellt.

 

2tägige Fahrradtour der Damenabteilung nach Lippstadt

Details

Am 1. / 2. September fuhren 24 Frauen unserer verschiedenen Sportgruppen nach Lippstadt. Anne Methling hat mit Inge Süsselbeck die Tour ausgearbeitet und die Unterkunft, die Wegstrecke und die Zwischenstationen organisiert. Das Wetter spielte mit: es war trocken und angenehm warm. Bevor es am Sonntag wieder Richtung Ahlen ging, stand eine 90minütige Stadtführung auf dem Programm. Die Stadtführerin konnte uns durch ihre Erzählweise für die Entwicklung der Stadt Lippstadt begeistern. Nach einer Pause in Beckum, kamen wir dann – zum Glück ohne „Plattfuß“ – wieder in Ahlen an. Dort haben Raimund Bühler und Jürgen Methling für uns gegrillt. Einige Frauen hatten Salate gemacht, so dass wir zum Abschluss mit einem leckeren Abendessen die Strapazen vergessen konnten. 

Vielen Dank besonders an Anne Methling, Inge Süsselbeck, Raimund Bühler, Jürgen Methling und die Frauen, die einen Salat vorbereitet haben.

 

TT: Alles auf Anfang - Neue Liga, neues Glück

Details

Unsere Tischtennis-Abteilung geht weiterhin mit vier Mannschaften an den Start

1. Mannschaft


Erstmals in diesem Jahrtausend geht unsere Erste wieder in der Bezirksliga an den Start. Nach dem nun dritten Aufstieg in Serie kommt es am 1. September zur ersten Standortbestimmung in der neuen Klasse gegen die SG aus Suderwich.

Trotz der neuen Spielklasse bleibt das Personal das alte. Doch ganz so alt ist es gar nicht. Mit Jürgen Steinle, Philip Maack, Bastian Halbe, Marian Schwarz, Martin Feldhaus und Steffen Schulze Middendorf wird man zu den jüngsten Teams vom Altersschnitt gehören.

Der Klassenerhalt ist das erklärte Ziel. Dieses wurde bereits im letzten Jahr ausgegeben und wir wissen nun, wohin das führte.

 

2. Mannschaft


Ambitionierter in Sachen Saisonziel kann da schon die zweite Mannschaft rangehen. In der 1. Kreisklasse geht es gegen viele bekannte Mannschaften aus dem Umfeld. Tobias Mentrup, Niklas Schlautmann, Daniel Huesmann, Ibrahim Kamali, Christoph Baukmann und Gert Bergmann werden es hier mit Mannschaften aus Dolberg, Walstedde und Beckum zutun haben.

Ziel sollte es sein, möglichst lange oben mitzuspielen in der Liga.

 

3. Mannschaft


Die dritte Mannschaft wird erstmals im Viererteam an den Start gehen. Die 2. Kreisklasse startet erstmals mit Vierermannschaften und auf Michael Spork, Karsten Kauder, Hartmut "Hattu" Heitkötter sowie Jonah Sonntag warten die Stadt-Derbys gegen Vorhelm, Ahlener SG und Dolberg II. Wie sehr sich das Personalkarussell dreht, wird sicherlich entscheidend dafür sein, welchen Platz unsere Dritte am Ende der Spielzeit belegen kann.

 

4. Mannschaft


Bereits den ersten Punkt, trotz einer knappen Niederlage, hat unsere Vierte eingefahren. Gegen die fünfte Garde der DJK Westfalia Senden stand es am Ende 4:6 für Stephan Baukmann, Elmar Wiemers, Ingo Häfke und Igor Enns. Dieser Kader wird noch durch eine Vielzahl an weiteren Kräften ergänzt. Es steht hier der Spielspaß im Vordergrund, doch dies ist der Motivation nicht immer abträglich.

 

 

TT-Stadtmeisterschaft: Philip Maack setzt sich die Krone auf

Details

Spieler der DJK dominieren im Hauptfeld, der von unserer Tischtennis-Abteilung ausgerichteten Stadtmeisterschaft


Bereits im Halbfinale wusste man, dass der diesjährige Titelträger ein Vorwärtsler sein wird. Denn alle vier Halbfinalisten wurden von unserer DJK gestellt. Aus dem 23-köpfigen Teilnehmerfeld kristallisierten sich nach und nach die Semifinalparungen: Philip Maack vs Jürgen Steinle und Niklas Schlautmann vs Martin Feldhaus heraus.

Auf dem Weg dahin fand allerdings schon ein hochklassiges Duell im Viertelfinale, der an eins und zwei gesetzten Spieler in diesem Turnier Jürgen Steinle und Friedrich Hackenjos ( SV Neubeckum), statt. Dieses konnte unsere Nummer eins mit 3:1 für sich entscheiden.

Im Anschluss brach nun die Stunde von Philip Maack an, der seine zuletzt gezeigten, starken Trainingsleistungen bestätigte und einen tapfer kämpfenden Jürgen Steinle bezwang. Am Ende hieß es 3:2.

Positive Überraschung des Tages war sicherlich Niklas Schlautmann. Er platzierte reihenweise seine Gegner aus und qualifizierte sich somit hochverdient für das Endspiel.

Sowohl Maack als auch Schlautmann standen nun erstmalig in einem Stadtmeisterschafts-Finale. Dieses sah zu Beginn nach einer eindeutigen Angelegenheit für Maack aus. Doch Schlautmann nutzte nach einem 0:2-Rückstand seine Chancen besser und es ging in den Entscheidungssatz. Diesen dominierte dann aber Philip Maack und ließ seinem Kontrahenten kaum noch Möglichkeiten.

Erstmals heißt damit der Stadtmeister Philip Maack.

Auch im Doppel ging der Titel an die DJK. Hier konnte ebenfalls Maack mit seinem Partner Martin Feldhaus triumphieren. Im Finale gegen Friedrich Hackenjos und Christian Fedler merken man ihnen ein deutlich bessere Eingespieltheit an.

Alles in allem kann man von einer überaus gelungenen Generalprobe vor dem Saisonbeginn sprechen.

 

 

TT: Champion gesucht - Die DJK richtet die Stadtmeisterschaft im Tischtennis aus

Details

Am kommenden Samstag ( 25.08. ) stehen sie wieder an die alljährlichen Stadtmeisterschaften im Tischtennis. In diesem Jahr sind wir als DJK Vorwärts der Gastgeber für dieses erste Highlight der noch jungen Tischtennis-Saison.

Folgende Startzeiten sind vorgesehen:

Jugendliche: 9 Uhr

Hobbyklasse: 14 Uhr ( Kein Meisterschaftsspiel in der abgelaufenen Saison bestritten )

Herren: 15 Uhr

Mädchen und Damen starten in der jeweiligen Jungen bzw. Männerklasse

 

Gespielt wird in unserer Heimspielstätte, den Sporthallen des Städt. Gymnasiums.

Nachmeldungen sind noch am Turniertag bis 30 Min. vor Beginn der jeweiligen Spielklasse möglich.

 

Teilnahmeberechtigt sind wie immer alle Bürger/innen der Stadt Ahlen sowie alle Spieler, die in Ahlener Vereinen gemeldet sind.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und natürlich auch über Zuschauer, die sich für den Tischtennis-Sport interessieren.

 
   

Notiert und gemerkt  

   

Nächste Termine  

No events
   
   
© ALLROUNDER