Login

   

kleine Vorbilder

Details

Tag eins der Jugend-Hallenstadtmeisterschaften liegt hinter uns. Ein Tag mit vielen Spielen, Emotionen und dem ein oder anderen schmerzhaften Erlebnis. Los ging es mit den G-Junioren. Um möglichst viele Spiele zu absolvieren spielten die Teams im Modus Jeder-gegen-Jeden. Eine Tabelle wurde auch nicht geführt. Schließlich steht der Spaß im Vordergrund. Das zeigte sich auch bei den kurzen Unterbrechungen. Als die Kinder, vom Futsalball getroffen, sich erst einmal vom Nasenbluten erholen mussten, stand die Behandlung an erster Stelle. Das brachte zwar einen kleinen Verzug im Spielplan, doch der Gemeinschaft tat es richtig gut.

Ernster ging es am Nachmittag bei den E-Junioren zu. Die größeren Kids hatte der Ehrgeiz gepackt. In den Entscheidungsspielen wurde es deshalb richtig spannend - und teilweise auch etwas ruppiger. Böse Fouls waren aber nicht an der Tagesordnung. Und wenn doch mal jemand am Boden liegt? Dann wird sich vernünftig entschuldigt und es geht weiter. Eine Einstellung, die dem ein oder anderen Kicker am letzten Wochenende auch ganz gut getan hätte.

Das E-Junioren-Podest schließlich knapp verpasst hat unsere zweite Mannschaft. Im Spiel um Platz drei Unterlagen sie der Ahlener SG. Das Finale war ein rein Vereinsinternes Duell. Die SG Enniger/Vorhelm duellierte sich mit erster und zweiter Mannschaft. Ein packendes Spiel bis zum Schluss, auch weil lange kein klarer Sieger zu erkennen war. An das zwischenzeitliche 2:0 der ersten kam SG II noch auf 2:1 heran, doch in der letzten Minute setzten die Führenden zwei Treffer drauf. 4:1. Macht nix. Die Eltern feierten beide Mannschaften gleichermaßen. Richtig so, schließlich wird man sich sicher in der nächsten Woche zum Training wieder sehen.

Morgen geht es weiter mit den F-Junioren. Dann startet das Turnier um 10 Uhr. Am Nachmittag folgen die D-Junioren. Die älteste Altersklasse bei den Jugend-Hallenstadtmeisterschaften. Hier geht es ab 14:30 Uhr los. Die Turnierpläne finden sich wie gewohnt auf vorwaertsahlen.de in der Randspalte rechts.

 

Ordentlicher Start ins Kalenderjahr 2020

Details

 

Heute nahmen wir zur letzten Vorbereitung auf die Stadtmeisterschaft (05.01.20)  am Turnier des TuS Uentrop teil. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“. Im ersten Spiel trafen wir auf die F2 von TuS 1859 Hamm. Hier gelang uns mit einem 8:0 ein guter Start. Unter den Torschützen war für uns zum ersten mal Constantin Schulte. Weitere Schützen waren Berkay, Ibrahim (3), Aiden und Antonius (2). Im zweiten Spiel wurden wir dann mehr gefordert. Gegner war der Gastgeber aus Uentrop. Dieser erspielte sich gute Chancen und Amadeus konnte stark retten. Leider konnte er nicht alles parieren, bei einem Angriff konnte der Angreifer den Ball an Amadeus vorbei legen, der Rettungsversuch von Aiden missglückte leider, 1:0, somit ging das Spiel verdient an Uentrop. Weiter ging es gegen die F1 des TuS Hamm. In diesem Spiel konnten wir wieder überzeugen. Dank der Tore von Aiden und Berkay hieß es am Ende 2:0. Die nächste Partie war eine Entscheidende, da der SV Brackel bisher alle Spiele überzeugend gewinnen konnte. Wir traten im Spiel mit einer defensiveren Formation an, leider blieb der erhoffte Effekt und Sicherheit in der Defensive aus. Brackel nutzte die Chancen eiskalt und siegten am Ende verdient mit 4:0. Im Spiel gegen Mark wollten wir gewinnen, zumal man sich aus einigen Turnieren kannte. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, Chancen auf beide Seiten. Leider führte ein Torwartfehler zum Treffer für Mark, ein weiterer war gut herausgespielt. Der Anschlusstreffer von Ibrahim  kam zu spät. Somit gelang Mark die Revanche vom Turnier beim Lohauserholz. Das letzte Spiel gingen wir mit einer komplett veränderten Formation an. Dieses erwies sich auch als Bank. Chancen wurden zahlreich herausgespielt und Berkay konnte davon  zwei nutzen. Der Treffer für Westfalia Soest war nicht unverdient, am Ende siegten wir jedoch verdient mit 2:1. Insgesamt standen am Ende  3 Siege und 3 Niederlagen auf dem Konto. Wir spielten ein ordentliches Turnier, obwohl einiges probiert wurde. Jetzt gilt die Vorfreude der Stadtmeisterschaft am 05.01.20, wo unser Verein der Ausrichter ist und wir möglichst weit im Turnier kommen wollen.

 

Wir hoffen das wir uns am 05.01.20 sehen, los geht´s ab 10:00 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle…

 

Heute waren dabei: Amadeus Berger, Paul Franke, Antonius Cicek (2), Aiden Bochem (2), Jeremy Kumar, Constantin Schulte (1), Ibrahim Madmar (4) und Berkay Aydinlik (4).

 

 

Stickeralbum kann noch komplettiert werden

Details

Stickerfreunde aufgespasst! Ihr habt euer Album zum 100-Jährigen Vereinsjubiläum noch nicht voll? Dann habt ihr jetzt Gelegenheit die fehlenden Sticker zusammen zu bekommen. Am Samstag und Sonntag könnt ihr viele Sticker einzeln erwerben. Für 10 cent das Stück.

Der Verkauf findet parallel zu den Hallenstadtmeisterschaften der Jugend statt. Am Wertmarkenstand in der Friedreich-Ebert Halle. Im Gegensatz zu allen weiteren angebotenen Speisen und Getränken erfolgt der Verkauf der Sticker ausschließlich in Bar und wer weiß – Vielleicht braucht ihr gar keine Sticker kaufen, sondern trefft den ein oder anderen zum Tauschen.

 

F1: 3.Platz beim SV Neubeckum

Details

Versöhnliches Jahresende für uns beim Turnier in Neubeckum. Nach einer starken Vorrunde mit zwei Siegen (3:0 / 4:0) und ein Unentschieden (1:1) musste sich die Mannschaft erst im Halbfinale gegen SC Verl mit 0:5 geschlagen geben. Gewann danach aber das Spiel um Platz drei gegen SV Hüsten 09 souverän mit 4-0 . Mit diesem Erfolg sicherten wir uns den 3.Platz und konnten somit an die guten Leistungen von Montag in Oelde anknüpfen, wo man die Heimreise mit einem 2. Platz antreten durfte.

Für uns waren heute dabei: Joshua Prosek, Aiden Bochem (5), Paul Franke (1), Antonius Cicek, Ibrahim Madmar (1), Jeremy Kumar, Malik Maruhn (2) und Berkay Aydinlik (2). 

 

Wir von der F1 wünschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Turbulenter Start und packende Duelle

Details

Der heutige Turniertag startete turbulent. Gleich im ersten Seniorenspiel zwischen der Stadtauswahl und ASK II viel ein Spieler nach einem Zweikampf in die Bande. Daraufhin brach die weiße Platte in drei Teile. Zwei Minuten später war eine, bereits für den Schrott vorbereitete, Platte eingebaut worden. So blieb die Unterbrechung kurz.

Das Turnier lief weiter und bot den ein oder anderen heißen Tanz. So beispielsweise der knappe 4:3-Sieg der Stadtauswahl über FSG bei den alten Herren, oder der Ritt zum 2:2 - und damit einzigen Unentschieden des Turniers - zwischen Westfalia Vorhelm und ASK Ahlen. Den höchsten Sieg errang übrigens unsere Mannschaft im Spiel gegen die Dolberg (11:1).

Morgen ab 13 Uhr folgen nun die weiteren Spiele der alten Herren. Dort sind im Modus Jeder-gegen-Jeden noch alle Teams in der Lage den Titel zu erobern, auch wenn die Stadtauswahl bereits einen kleinen Vorsprung hat. Ab 15:20 Uhr läuft dann auch die Endrunde der Senioren, dort tritt zuerst Rot Weiß Ahlen gegen Westfalia Vorhelm an. Anschließend FSG gegen ASG um das zweite Finalticket.

Drin ist also noch alles am letzten Tag und die Spannung bleibt. Es loht sich also auch am Sonntag in die Friedrich-Ebert-Halle zu kommen.

 
   
   

Notiert und gemerkt  

   

Nächste Termine  

No events
   
© ALLROUNDER