Login

   

Viertes Spiel, vierter Sieg

Details

 

Bereits am Freitag durften wir bei der SuS Ennigerloh II zum 4. Saisonspiel antreten. Nach bisher drei überzeugende und erfolgreiche Spiele, sollte ein viertes folgen.

 

Gleich vom Anstoß weg sollte das Spiel heute nur in eine Richtung gehen. Malik hatte bereits nach nicht mal einer Minute die erste Chance, verfehlte jedoch knapp das Tor. In der 2. Minute erkämpfte sich Ibrahim den Ball vorm gegnerischen Tor, doch die Verteidigung konnte in höchster Not retten. Spielerisch konnten unsere Jungs am Anfang noch nicht überzeugen, kämpferisch stimmte es aber wiedermal. Unser Trainerduo stellte nach ein paar Minuten die Offensive um. Aiden ging wieder auf die linke und Malik dafür auf die rechte Außenbahn. Der Tausch sollte Wirkung zeigen und das Spiel lief nun endlich wieder über die Außen. Unsere Offensive erspielte sich nun weitere Chancen, jedoch dauerte es bis zur 6. Minute, da war es Malik mit dem ersten Treffer am heutigen Tag. Von Ennigerlohs Offensive  kam bisher kaum Entlastung, ein Grund war u.a. das unsere Offensivreihe bereits sehr früh den Gegner anlief. So war es auch in der 8. Minute. Da konnte Malik erneut treffen und auf 2:0 erhöhen. Weitere Angriffe unserer Offensive um Ibrahim, Aaron, Jeremy, Lennox, Aiden und Malik waren nicht mit Erfolg gekrönt. Einige Chancen wurden fahrlässig vergeben, andere durch den Schlussmann oder der Defensive im letzten Moment verteidigt. Vereinzelte Angriffe der Ennigerloher wurden durch unsere Defensive um Antonius, Paul, Luca und Efesalim vereitelt. Amadeus im Tor musste nur zwei Mal parieren und hatte insgesamt eine ruhige erste Halbzeit. Der doch sehr einseitige Spielverlauf in der ersten Halbzeit sollte doch nochmal von Erfolg gekrönt sein. Eine Minute vor der Halbzeit war es Ibrahim, der mit einem Solo zum 3:0 Halbzeitstand traf.

 

Das Trainerduo war zur Halbzeit nicht ganz mit der Mannschaft zufrieden. Zu viele Einzelaktionen und zu wenig Passspiel, sowie erneut die Chancenverwertung war kleine Kritikpunkte in der Halbzeitbesprechung. Dieses lag unter anderem  auch an den vielen Spielerwechsel die wir durchgeführt haben um allen Spielzeit zu geben.

 

Der Beginn der zweiten Halbzeit war vielversprechend. Der Ball lief nun in den eigenen Reihen deutlich besser konnten jedoch vorerst keinen weiteren Treffer erzielen. Lennox und Aiden verfehlt knapp das Tor. In der 23. gab es eine Ecke, diese wurde zurück auf Antonius gespielt, er konnte mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 4:0 Treffen. Unsere Jungs blieben dran, Malik konnte sich auf links durchsetzen und ließ mit seinem dritten Treffer, den Torwart keine Chance.  Wir eroberten uns nach dem Anstoß gleich den Ball zurück, Spielten den Angriff klasse über außen und Ibrahim konnte diesen mit seinem Treffer zum 6:0 erfolgreich abschließen.  Ennigerloh gelang es in der zweiten Halbzeit auch Angriffe bis vorm Tor zu Ende zu spielen, scheiterten dann aber an Amadeus. Insgesamt hatte er heute aber einen sehr ruhigen Nachmittag und war nicht wirklich gefordert.  Ein paar Mal tauchten auch wir noch gefährlich vorm Ennigerloher Tor auf und Lennox konnte mit seinem ersten Treffer am heutigen Tag zum 7:0 Endstand treffen.

 

Insgesamt ein verdienter Sieg der auch höher hätte ausfallen können, wenn nicht sogar müssen.

 

Weiter geht´s in der Liga  am 05.10. zuhause  gegen Vorhelm / Enniger.

 

 

F1 weiter mit weißer Weste

Details

 

Das Topspiel der Gruppe 2 fand am Samstag am Lindensportplatz statt. Dort trafen mit unserer F1 und der Gast aus Wadersloh zwei, bis dato ungeschlagene Mannschaften aufeinander.

Gleich vor Beginn der Partie musste unser Trainerduo Emanuel Kumar / Sebastian Franke die Aufstellung ändern. Paul konnte aufgrund einer Verletzung beim aufwärmen nicht starten, so musste unsere Defensive umgestellt werden.  Für Paul wurde Lennox  neben Antonius in die Abwehr beordert.

Gleich zu Beginn wollten wir zeigen,  dass unsere Absicht war auch dieses Spiel zu gewinnen. Von Beginn an war Pressing  angesagt und wir hatten gleich einige Chancen.  Leider fehlte unserer Offensive um Malik, Berkay, Aiden und Ibrahim noch ein wenig die Zielgenauigkeit, da man vor dem Tor zu überhastet agierte und häufig den Ball nicht richtig traf, so war es unser heutiger Kapitän Luca,  der uns  in der 2. Minute mit 1:0 verdient in Führung brachte. Die Führung sollte uns Sicherheit geben und unsere Offensive erspielten sich weitere 100 %ige Chancen, scheiterten jedoch häufig  am guten Schlussmann der Wadersloher. Wadersloh selber agierte überwiegend nur mit weiten Abschlägen des Torhüters und der Hoffnung, dass die Stürmer den Ball erkämpften. Die Bälle die unsere Defensivreihe überquert hatten wurden von Amadeus jedoch klasse pariert. Aber wie es im Fußball oft ist, machst du vorne die Dinger nicht rein, rächt es sich später. So war es auch diesmal. Eine schon geklärte und sicher geglaubte Aktion brachte die TuS Wadersloh wieder ins Spiel. Ein falsch geklärter Ball an der Eckfahne landete direkt bei einem Wadersloher vor die Füße, dieser traf ins leere Tor. Somit war Wadersloh wieder im Spiel und es ging mit einem 1:1 in die Kabine.

Insgesamt war das Trainerduo mit der ersten Hälfte zufrieden, einzig über die sonst so starken Außenbahnen kam kaum Gefahr. So wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit umgestellt. Lennox wurde auf die rechte Seite beordert, Luca verteidigte hinten rechts über links sollte Aiden für Druck sorgen. Die Umstellung zeigte auch Wirkung und über die Außen war in der zweiten Hälfte wesentlich mehr Gefahr vorm Tor. Leider wurden erneut  Chancen liegen gelassen und brachten Trainer und Zuschauer zur Verzweiflung. Bis zur 34. Minute, da nahm Ibrahim sich den Ball und traf mit einem Distanzschuss zum 2:1. Weitere Chancen durch Luca, Aiden, Lennox, Berkay, und Malik waren nicht erfolgreich. Plötzlich stand in der 36. Minute ein Wadersloher frei vor Amadeus, dieser konnte jedoch klasse parieren und hielt die Führung fest. Unsere Mannschaft sollte in der 39. Minute den Deckel auf die Partie machen. So waren es Malik und Aiden die innerhalb von wenigen Sekunden zum 4:1 Endstand trafen. Somit gingen wir im dritten Spiel der Saison, das dritte Mal als Sieger vom Platz und behalten die weiße Weste. Insgesamt war es ein verdienter Sieg, auch wenn wir es uns selber bis  zur Mitte der zweiten Halbzeit schwer gemacht hatten. Die Partie heute hat uns jedoch gezeigt, dass wir ruhig unser Spiel weiter spielen müssen und weitere Chancen erarbeiten. Die Tore fallen dann früher oder später.

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw) Berkay Aydinlik; Luca Tunc (C(1)); Jeremy Kumar; Antonius Cicek; Paul Franke; Ibrahim Madmar (1); Lennox Splett; Malik Maruhn (1) und Aiden Bochem (1)

 

F1: Tolles Spiel in Ennigerloh

Details

 

Unsere F1 war am Montag 16.09.19 in Ennigerloh bei der SuS zu Gast. Alle anwesenden hatten ein spannendes Spiel erwartet, da die Spiele der Frühjahrsrunde 2019 immer auf Augenhöhe waren und  knapp zu Gunsten der Ennigerloher ausging. Dementsprechend motiviert und selbstbewusst u.a. aufgrund der bisherigen Spiele dieser Saison gingen wir ins Spiel.

 

Franke musste in der Offensive heute leider auf Malik und Aiden verzichten, sonst waren alle am Bord. Mit gewohnter Taktik und Aufstellung schickte er die Jungs aufs Feld. Gleich von der ersten Minute an waren unsere Spieler hell wach und nutzten die Breite des Feldes voll aus. Immer wieder über die starken außen Lennox rechts und Berkay links kam in der Anfangsphase  Gefahr auf.  Konnte in den ersten Minuten noch der Torhüter, das Aluminium oder das Glück retten, war es in der 4. Minute Geschehen, Berkay konnte einen Schuss ins Tor unterbringen.  Das Spiel ging weiter in eine Richtung und mit einem Doppelschlag konnte Lennox in der 6. auf 3:0 erhöhen.  In der Defensive standen Antonius, Paul und Luca sicher, Amadeus musste aber auch einige Male stark retten. Aber mit dauernder Spielzeit sollte sich das  sehr laufintensive Spiel unserer Mannschaft sollte sich rächen. Hier und da konnte man sich nur mit einem Foulspiel retten. So konnte Ennigerloh durch Standartsituationen den Anschluss erzielen.  Kurz vor der Halbzeit wurde ein schöner Angriff der Gastgeber erfolgreich zu Ende gespielt und Amadeus erneut überwunden. Somit ging es mit einer 3:2 Führung in die Halbzeit.

 

Zu Beginn legten wir gleich wieder los wie die Feuerwehr. Erneut lief viel über die Außenbahnen und wir hatten wieder Abschlüsse, leider nicht erfolgreich. Aber auch Ennigerloh zeigte dass sie Fußball spielen können und erhöhten ebenfalls den Druck auf unsere Defensive.  Ein schöner Spielzug wurde erfolgreich zum 3:3 zu Ende gespielt. Erneut ein Freistoß brachte Ennigerloh nun mit 4:3 in Führung.  Aber auch wir spielten weiter mit. Diesmal sollte Ibrahim einen Angriff erfolgreich zu Ende spielen und zum 4:4 treffen. Jetzt ging es nur noch rauf und runter. Chancen auf beide Seiten, tolle Spielzüge und Tore. Diese sollten Ennigerloh gelingen. In der 33. Und 35. Zur 6:4 Führung eher Luca mit einem satten Schuss in der 36. zum  5:6 Anschluss traf eher Ennigerloh in der 38. erneut erhöhte. So ging es mit einem  5:7 Rückstand in die dritte Hälfte der Partie.

 

Ennigerloh wechselte ordentlich durch, dieses tat dem Spiel aber keinen Abbruch. Torraumszenen waren weiter zu sehen.  So war es Ibrahim mit seinem Solo gelungen den Anschluss zu erzielen eher erneut Berkay zum viel umjubelten Ausgleich traf (47.). Nun war es ein offener Schlagabtausch und auch die Nickeligkeiten nahmen zu.  Unsere Offensive hatte nun wieder das Spiel übernommen und Torabschlüsse erarbeitet. Irgendwie war aber immer ein gegnerischer Fuß oder der Torwart dazwischen.  So war es aber Ibrahim, nach einer schönen Einzelaktion gelungen, den Torwart zur Führung für uns, zu überwinden. Leider waren wir noch am Jubeln als Ennigerloh postwenden zum erneuten Ausgleich traf.  Nun waren noch wenige Minuten zu spielen. Unsere Jungs kämpften um jeden Ball und schmissen sich rein. In der 58. Traf Ibrahim zur 9:8 Führung und der Treffer wurde von den Jungs gefeiert als hätte man die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Das Spiel sollte aber noch nicht zu Ende sein. Ennigerloh warf die letzten Minuten alles nach vorne. Efesalim, der in der dritten Hälfte das Tor hütete, sollte aber den Sieg festhalten. Somit ging das Spiel mit 9:8 an uns.

 

Insgesamt war es eine Partie die schön anzusehen war und alles bot. Einziger Kritikpunkt unserer Trainer war das zugelassene Standards zu 4 Gegentore führten.  

 

Für uns waren dabei: Amadeus Berger (Tw); Berkay Aydinlik (2); Luca Tunc (1); Jeremy Kumar; Antonius Cicek; Paul Franke; Ibrahim Madmar (4); Lennox Splett (2); Efesalim Cosgun und Aaron Rumanes

 

 

F1 weiterhin erfolgreich

Details

 

Am Samstag (14.09.19) stand für uns das zweite Saisonspiel in der Gruppe 2 an. Nach erfolgreichen Start gegen Fortuna Walstedde wollten wir nun auswärts beim SV Neubeckum 2 ebenfalls erfolgreich den Platz verlassen.

Bei sonnigem Wetter hieß es für uns bereits um 10:00 Uhr  Anstoß im Harbergstadion. Wir setzten auf die gewohnte Anfangsaufstellung und die Marschrichtung war den Spielern klar. Die Trainer hofften nur, dass alle von Beginn an hell wach sind. Es sollte auch gleich gut losgehen, mit der ersten Chance konnte Berkay Aydinlik bereits in der 1`Minuten zur Führung treffen. Nach Wiederanstoß eroberten wir uns gleich erneut den Ball und Lennox Splett traf mit seinem ersten Schuss zum 2:0 (1`). Neubeckum tat sich sehr schwer aus der eigenen Hälfte zu kommen. Zwei weitere Chancen von Ibrahim Madmar und Lennox  wurden vergeben, eher erneut Berkay in der 4`zum 3:0 traf. Berkay hatte heute zu Beginn einen „Goldenen Fuß“ und konnte bereits in der 6`mit seinem 3 Treffer innerhalb von 6 Minuten zum 4:0  erhöhen. Unsere Mannschaft hatte weitere hochkarätige Chancen, diese wurden jedoch zum Teil fahrlässig vergeben. Ein weiterer Treffer sollte in der ersten Halbzeit nicht mehr fallen. Somit ging es mit einer 4:0 Führung in die Halbzeit.  Der leidtragende der einseitigen ersten Hälfte war Amadeus Berger im Kasten, er durfte keinen Ball halten. Daher durfte er zur zweiten Halbzeit auf dem Feld spielen. Ins Tor für Amadeus ging Ibrahim.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste endete,  ein Spiel auf ein Tor. Malik Maruhn, Amadeus  und Berkay  vergabe zu Beginn weitere gute Chancen, ehe es Malik  gelang den Ball zum 5:0 ins Netz zu befördern.  Jetzt ließen unsere Jungs den Ball sehr gut laufen  und nutzten die breite des Feldes. So war es erneut Berkay der sich auf seiner Seite durchsetzen konnte und zum 6:0 (26`) traf. Keine Minute später konnte Amadeus nun eine seiner Chancen erfolgreich nutzen und traf zum 7:0. In der 30`wurde uns, nach einem Handspiel, ein Freistoß zugesprochen. Luca Tunc übernahm Verantwortung und traf traumhaft zum 8:0. In der 37`rollte erneut ein Angriff über die rechte Seite, die gute Hereingabe konnte Paul Franke zum 9:0 Endstand verwandeln. Somit ging ein sehr einseitiges Spiel, auch aufgrund des Altersunterschieds, mit 9:0 an uns.

Die Trainer Franke /Kumar waren mit der spielerischen Art und phasenweise guten Kombinationsspiel  zufrieden, einzig die Chancenauswertung muss verbessert werden. Unsere Defensive wurde heute leider nicht gefordert.

Für uns waren dabei: Berkay Aydinlik (4); Luca Tunc (1); Amadeus Berger (1); Malik Maruhn (1); Jeremy Kumar; Antonius Cicek; Paul Franke (1); Ibrahim Madmar und Lennox Splett (1)

Trainer: Emanuel Kumar und Sebastian Franke

 

 

Der Weg zum Topspiel führt über Düsseldorf

Details

Die Vorbereitungen für das nächste Großevent bei Vorwärts laufen auf Hochtouren. Passend zum Start des Kartenvorverkaufs über unsere Website und im Clubheim, ist das Orga-Team bei den Protagonisten selbst gewesen. Zum Tischtennis Champions-League Spiel zwischen Borussia Düsseldorf und Sporting Clube De Portugal reisten sieben Mitglieder der Truppe. Dabei im Gepäck: Jede Menge Fragen, bitten und reichlich Lust auf hochkarätiges Tischtennis.

Bereits vor der Party nahmen sich Borussia Manager Andreas Preuß und der Leiter der Bundesligaabteilung Alexander Schilling reichlich Zeit um offene Fragen rund um den 8. Dezember zu klären und die nächsten Schritte auf dem Weg zum Bundesliga-Topspiel in Ahlen zu besprechen.

Dann gab es endlich das ersehnte Topspiel: Gleich im ersten Spiel trat Timo Boll gegen Diogo Carvalho an und verlor mit 1:3.

 Diogo Carvalho (l.) und Timo Boll (r.) trafen im ersten Spiel aufeinander

Es folgte die wohl spannendste Partie des Abend: Omar Assar und Quadri Aruna zeigten, dass sie sich von diversen Meisterschaften in Afrika bestens kennen. Letztlich gewann Assar mit 3:1 und glich aus. Nach der Pause hatte Anton Källberg gegen Francisco Silva leichtes Spiel. Der erst 17-Jährige Gast hatte offensichtlich mit einer Rückenverletzung zu kämpfen und musste bereits nach zwei Sätzen aufgeben. So brachte Kälberg die Borussia in Führung. Schließlich fiel die Entscheidung im Duell der beiden Top-Spieler. Boll musste gegen Aruna ran. War der erste Satz noch klar mit 11:3 an Boll gegangen, wurde es schließlich immer enger. Zwar gewann der deutsche schließlich mit 3:0 sein Spiel, doch für die letzten beiden Sätze brauchte er ein 12:10.

Nach der Autogrammstunde für die knapp 800 Fans im ARAG Center Court gab es schließlich noch ein gemeinsames Foto mit den Profis, die schon bald in Ahlen an der Platte stehen.

 Auf dem Weg nach Ahlen: v.l.: Stephan Baukmann, Alexander Schilling, Martin Metzner, Omar Assar, Jonas Vienhues, Anton Källberg, Timo Boll, Herbert Stemmer, Björn Knipping, Heike Beyer, Kristian Karlsson, Ricardo Walther, Petra Bühler, Danny Heister

Außerdem signierten die aktiven das Plakat, das in den nächsten Wochen immer mehr die Ahlener Sportstätten und Geschäfte schmücken wird. Dieses besondere Exemplar bleibt allerdings natürlich unserem Clubheim vorbehalten.

 
   
   

Notiert und gemerkt  

   

Nächste Termine  

Samstag, 07. Dezember: 08:30
Fußball F1-Jugend
Adventsturnier Preussen TV Werl
Samstag, 21. Dezember: 14:30
Fußball F1-Jugend
Weihnachtsturnier Lohauserholz
Montag, 23. Dezember: 14:00
Fußball F1-Jugend
Hallenturnier SpVgg Oelde
Freitag, 27. Dezember: 13:00
Fußball F1-Jugend
Stephan-Puschmann-Gedächtnisturnier - Hammer SC
Sonntag, 29. Dezember: 09:30
Fußball F1-Jugend
Hallenturnier SV Neubeckum
Donnerstag, 02. Januar: 10:00
Fußball F1-Jugend
Hallenturnier TuS 46/68 Uentrop
Sonntag, 12. Januar: 13:30
Fußball F1-Jugend
Fortuna Cup 2020
Sonntag, 09. Februar: 08:00
Fußball F1-Jugend
Hallenturnier TSV Viktoria Clarholz
   
© ALLROUNDER