Login

   

SpVgg Dolberg – DJK Vorwärts Ahlen III 3:3 (1:3)

Details

Am heutigen Sonntag gastierte unsere Dritte beim neuen „Aufstiegsaspiranten“ aus Dolberg, O-Ton Trainer der Spielvereinigung. Bei eisiger Kälte und zügigen Windböen war ein kontrolliertes Spiel kaum möglich, dazu kamen noch die mehr als bescheidenen Platzverhältnisse. Bereits nach 5 Spielminuten gingen die Dolberger mit 1:0 in Führung - der Wind hatte maßgeblichen Anteil an diesem Treffer. Trotz dieses frühen Rückschlages konnte die Dritte in der Folge ihr Spiel der SpVgg aufdrängen und war die tonangebende Mannschaft. Folgerichtig kam sie nach 15 Minuten zum Ausgleich. Tim Weißenberg war nach einem Handspiel per Elfmeter erfolgreich. Nur fünf Minuten später konnte die Führung erzielt werden. Nach einer tollen Kombination im Mittelfeld wurde Jörn Ulbrich freigespielt und brauchte aus kurzer Distanz nur noch einschieben. Anschließend war es weiterhin nur ein Spiel auf ein Tor, die Dolberger waren sichtlich geschockt. Nach 37 Minuten war es erneut Jörn Ulbrich, der nach einem Abpraller per Kopf zur Stelle war und das Leder im Eckigen unterbracht. Mit diesem 3:1 ging es dann in die Pause, wobei die Führung durchaus noch hätte höher ausfallen können, da noch weitere Chancen liegen gelassen wurden.

Weiterlesen: SpVgg Dolberg – DJK Vorwärts Ahlen III 3:3 (1:3)

Radio-Übertragung

Details

Radio WAF

Das kommende Heimspiel unserer Ersten Mannschaft gegen die Spielvereinigung aus Oelde überträgt Radio WAF.

Live dabei ist der lokale Sender zu den folgenden Zeiten:

  • 15:23 Uhr
  • 15:31 Uhr
  • 16:12 Uhr
  • 16:20 Uhr
  • 16:38 Uhr
  • 16:44 Uhr

Also alle, die nicht in Ahlen am Lindensportplatz sein können, können mit der richtigen Senderwahl am Radio das Streben nach einem weiteren Dreier verfolgen.

Baris Spor Oelde - DJK Vorwärts Ahlen I 0:5

Details

Trendwende bei unserer Ersten: Zum ersten Mal seit Beginn der Rückrunde erzielten unsere Kreisliga A Fußballer kein 1:0 Endresultat. So landeten die "Minimalisten" der vergangenen Wochen beim 0:5 Auswärtserfolg gegen Baris Spor Oelde einen deutlichen und in der Höhe auch verdienten Erfolg beim Tabellensiebten, bei dem zur maximalen Ausbeute allerdings noch die ein oder andere Chance hätte effektiver genutzt werden können. Wie dem auch sei, der Tabellenführer der Kreisliga A erwischte einen guten Start in die Partie und nagelte den einstigen Bezirksliga-Aufsteiger gleich an den Rand des eigenen Sechzehners fest. Dabei boten sich den Gästen mehrere gute Gelegenheiten zum Führungstor, bei denen Jan-Hendrik Schmitz am kaltschnäuzigsten agierte und in der 14. Spielminute nach einer Ortmann-Ecke zum 0:1 einschob. Die DJK spielte fortan kontinuierlich ihren Stiefel herunter und versuchte sich mehrmals am Oelder Torhüter, der mit der ein oder anderen Parade jedoch zu glänzen wusste. Als nicht besonders prickelnd ließen sich ab Mitte der ersten Halbzeit gewisse Konzentrationsschwächen bei unserer Ersten feststellen, die der Heimmannschaft vereinzelte Kontermöglichkeiten einräumte und dem vermeintlichen Underdog unnötig Auftrieb verschaffte. Bis zum Seitenwechsel tat sich jedoch auf beiden Seiten nichts Zählbares mehr. In Halbzeit zwei bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie schon im ersten Abschnitt: Vorwärts verbuchte deutlich mehr Ballbesitz und bedrängte Baris Spor durch meist über die Flügel vorgetragene Flankenläufe. Die Folge: Marvin Krampe mit drei Toren (53., 78., 85.) und Jonas Strupat mit einem Treffer (61.) schraubten das Ergebnis auf ein dem Spielverlauf gerechtes 0:5 hoch. In den letzten Atemzügen der Partie tat sich demnach nicht mehr allzu viel. Vorwärts wollte nicht, Baris Spor konnte nicht. Unter dem Strich standen für unsere Jungs somit drei Punkte auf dem Haben-Konto. Durch die abermals überraschenden Niederlagen der Konkurrenz wächst das Polster zu einem Nichtaufstiegsplatz somit weiter an - zu unserer Freude. Am nächsten Sonntag steht dann für unsere Erste ein echter Härtetest an, wenn die SpVgg aus Oelde um 15 Uhr auf dem Lindernsportplatz gastiert.

 

Splett - Bonenkamp, Hahnemann, Pälmke, Bühler (68. Pottgüter) - Knörnschild (78. Wildoer), Schmitz (68. Höltgen), Hagedorn, Ortmann, Krampe - Strupat

Kreisliga B: DJK Vorwärts Ahlen III - SC Germania Stromberg 3:3 (2:0)

Details

Am heutigen Nachmittag kam es auf dem Lindensportplatz zum Duell unserer Dritten gegen den SC Germania Stromberg.

Unsere Mannschaft legte los wie die Feuerwehr und hätte eigentlich schon nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung gehen müssen. Nach 10 Minuten war es dann soweit, nach einem schönen Pass von Dejan Ramic war Joel Montoya Barea alleine mit dem Ball auf dem Weg zum Tor und nutzte diese Gelegenheit  eiskalt zum 1:0 aus. Zwei Minuten später folgte dann  eine Kopie des Spielzuges und wiederum Joel Montoya Barea schloss diesen Angriff zum 2:0 ab. (12.) Unsere Mannschaft hatte das Spiel in der 1. Halbzeit im Griff und wir hatten sogar einige Möglichkeiten noch auf 3:0 zu erhöhen, die aber leider ungenutzt blieben.

Weiterlesen: Kreisliga B: DJK Vorwärts Ahlen III - SC Germania Stromberg 3:3 (2:0)

Kreisliga B: RW Vellern - DJK Vorwärts Ahlen III 0:2 (0:0)

Details

Im ersten Meisterschaftsspiel im Jahre 2013 mussten wir mit unserer Dritten zum Auswärtsspiel nach RW Vellern reisen.

Von der ersten Minute an konnte man sehen, dass wir das 0:4 aus dem Hinspiel vergessen machen wollten und begannen sehr konzentriert. Wir arbeiteten sehr gut gegen den Ball und schafften es so das Spiel zunächst mal völlig in den Griff zu bekommen.

Nach noch nichtmal 10 Minuten hatten wir auch die erste Riesenchance, doch Steffen Schmitz traf in seinem Meisterschaftsdebüt für die Dritte den Ball nicht richtig und so landete der Ball in den Armen des gegnerischen Torhüters. Nach 20 Minuten kam Vellern dann besser ins Spiel und hatte eine riesen Möglichkeit, die an unserem Außenpfosten endete.

Mit einem 0:0 ging es in die Kabine.

Weiterlesen: Kreisliga B: RW Vellern - DJK Vorwärts Ahlen III 0:2 (0:0)

DJK Vorwärts Ahlen I - SpVgg Oelde II 1:0

Details

Wie schon am vorangehenden Sonntag in Sünninghausen genügte unserer ersten Fußballmannschaft im ersten Heimspiel der Rückrunde ein 1:0 Sieg für die maximale Ausbeute von drei Punkten. Dabei hätte das Ergebnis, konträr zum Spielverlauf vor einer Woche, durchaus höher ausfallen können. Während sich die Erste gegen Sünninghausen im Kreieren von Torchancen noch deutlich schwerer tat, bot sich den schwarz-weißen am gestrigen Sonntag geradezu eine Fülle an hochkarätigen Tormöglichkeiten. Demnach war die Partie gegen die Zweitvertretung aus Oelde, gerade in der ersten Halbzeit, spielerisch durchaus sehenswert. Einzig und allein im Abschluss war bei der Offensivabteilung des Tabellenführers noch erheblich viel Luft nach oben.

Weiterlesen: DJK Vorwärts Ahlen I - SpVgg Oelde II 1:0

SV Neubeckum II-DJK Vorwärts Ahlen II 1:8 (0:4)

Details

Am heutigen Sonntag konnte die 2. Mannschaft der DJK einen hochverdienten Kantersieg gegen die Reserve der Neubeckumer einfahren. Bei winterlichen Temperaturen hatten die heimstarken Gastgeber aus Neubeckum das Nachsehen gegen engagierte und gut spielende Gäste aus Ahlen.

Das Spiel begann rasant: nach einem Foul an Grabowski in der 3. Minute verwandelte Kapitän Yilmaz den fälligen Foulelfmeter wie gewohnt souverän. Beide Mannschaften kamen nun so richtig in Fahrt und spielten sehr engagiert. Nach einer kurzen Ballstafette der Ahlener spielte Yilmaz einen Traumpass auf Grabowski, der diesen in der 24. Minute nutzte und auf 2:0 erhöhte. Nach diesem Tor spielten die Gäste aus Ahlen weiterhin munter auf das Tor der Gäste. In der 37. Minute war es dann Bouali, der seinen Gegenspieler im gegnerischen Strafraum auspielt und auf 3:0 erhöht. Vorwärts verlor auch nach diesem Treffer nicht die Lust am Tore schießen. Nach einem herrlichen Pass von Hundt, war es unser weißer Brasilianer Andre Mehring, der in der 44. Minute die Übersicht bewahrte, den Torwart ausguckte und den Ball flach am Torwart vorbei in die Maschen einnetzte.

Mit einer komfortablen Halbzeitführung von 4:0 für die Ahlener ging es in die Kabinen.

Mit Beginn der 2. Halbzeit war auch die Freude am Tore schießen sofort wieder dabei. Grabowski verwertete in der 50. Minute eine mustergültige Flanke von Schulte mit einem Kopfball zum 5:0. Das Spiel war nun durch, doch wurde es nach diesem Tor hitziger. In der 56. Minute dann wohl der Aufreger des Spiels: der Neubeckumer Stürmer angelt sich den Ball, der einen Meter im Toraus war, zurück ins Spielfeld, flankt in den Strafraum der Ahlener, Tor. Das zwischenzeitliche 5:1. Alles Reklamieren der Ahlener brachte nichts. Als der Schiesdrichter den Neubeckumer Stürmer fragte, ob der Ball im Toraus gewesen sei, antowortete dieser mit einem "kalten" Nein. Welch eine Unsportlichkeit! Vorwärts drehte daraufhin nochmehr auf. Von nun an war es ein Spiel auf ein Tor. 77. Minute- 6:1. Und nur 2 Minuten später kombinierten sich der eingewechselte Böckels und Bouali auf der rechten Außenbahn zum Tor des Gegners durch. Böckels flankt den Ball auf Bouali, der einschussbereit vor dem gegnerischen Gehäuse wartet, doch der Neubeckumer Abwehspieler war schneller als der Ahlener Stürmer und schob den Ball gekonnt ins eigene Netz, 7:1. In der 83. Minute gelang den Ahlenern dann der letzte Treffer des Tages: Schulte steckt den Ball sauber auf den eingwechselten Basic durch. Dieser hat die Übersicht, sieht den mitlaufenden Bouali und spielt einen präzisen Pass, den Bouali zum 8:1-Endstand einnetzt.

Trainer Christian Rogge hat seine Mannschaft heute super auf- und eingestellt. Er kann stolz auf sein Team sein, das einen verdammt heimstarken Gastgeber aus Neubeckum mit einem wirklich hochverdienten 8:1 in die Schranken verwies! Am nächsten Sonntag geht es dann am heimischen Lindensportplatz gegen die Aramäer aus Ahlen. Vielleicht kann Vorwärts den Schwung aus diesem Spiel mitnehmen und nächsten Sonntag an dieser super Leistung anknüpfen...

 

Aufstellung:

Wasin- Böhm, Ellefred, Mehring, Sinner- Schulte, Hundt, Bouali, Yilmaz (78. Basic), Treichel (65. Böckels)- Grabowski (52. Demir)

Vorwärts Ahlen II inoffizieller Stadtmeister

Details

Die 2. Mannschaft konnte am 20. Januar beim 2. "Aram Masters", die laut Veranstalter die inoffiziellen Stadtmeisterschaften sind, den 2. Platz belegen. In der Gruppenphase konnte man sich durch 3 Siege früh für die Finalrunden qualifizieren. So konnte man im letzten Gruppenspiel gegen die Vertretung der Ahlener SG taktieren und durch eine Niederlage den vermeintlich leichteren Wunschgegner RW Ahlen II als Gegner für das Halbfinale wählen.

Trotz Zeitstrafe konnten die Vorwärtsler das Halbfinale knapp, aber völlig verdient, gewinnen. Im Finale traf man dann, wie erwartet, auf den ambitionierten A-Ligisten SV Oelde und konnte über weite Strecken das Spiel ausgeglichen gestalten. Am Ende jedoch verloren die Ahlener dieses Spiel genauso knapp, wie sie das Halbfinale noch gewannen.

Da Oelde bekanntlich nicht zum Stadtgebiet gehört und nur als "Lückenfüller" zu diesem Turnier eingeladen wurde, ist die Reserve der DJK als bestes Ahlener Team quasi inoffizieller Stadtmeister. Neben diesem "Titel" konnte man sich eine Siegprämie sichern, und so freuten sich die Spieler nicht nur über das gute Abschneiden im Turnier.

Zweite Mannschaft - Halle

Spielplan der Alten Herren

Details

Falk Willner hat den Spielplan der Alten Herren für das Jahr 2013 bereitgestellt:

Hier könnt ihr euch ihn herunterladen oder auf der Hauptseite der Alten Herren euch anschauen.

Hallenstadtmeisterschaft 2012 - das wars

Details

Klasse! Schade! Super! Leider, leider!

Nach einem ungefä hrdeten 5:2 Sieg gegen Westfalia Vorhelm im Halbfinale wartete im Finale Vorjahressieger Rot Weiß Ahlen. Es war nicht nur die Wiederholung beider erster Gruppenspiele sondern auch des Finales im Vorjahr. Unsere Erste begann gut und ging früh in Führung. Im besten Spiel des Turniers konnte RW bis zur Halbzeit das Spiel drehen (1:2). Kurz nach Wiederbeginn erhöhte der NRW-Ligist auf 1:3. Vorwärts versuchte in der Folge noch Alles, um doch noch den Titel zu holen. Leider fiel kein Tor mehr, so dass Rot Weiß wie im letzten Jahr Stadtmeister wurde. Herzlichen Glückwunsch. Aber auch große Gratulation an unsere erste Mannschaft, die wiederum gezeigt hat, welch geilen Fußball sie spielen kann.

Erwähnen wollen wir auch die Stadtauswahl mit 9 (!!) Spielern der zweiten und dritten Mannschaft. Sie wurde nach einem engen Spiel gegen Vorhelm Dritter des diesjährigen Stadtwerke-Cups. Auch dazu herzlichen Glückwunsch.

Finale

Details

Nach 2 Siegen am zweiten Spieltag des Stadtwerke-Cups erreicht unsere Erste das Halbfinale. ASG konnte mit 4:2 besiegt werden, das Spiel gegen Aramäer Ahlen endete 5:1. Damit trifft die Erste Samstag auf Westfalia Vorhelm. Die Stadtauswahl, in der 9 Spieler der Zweiten und Dritten
mitwirken, spielt im zweiten Halbfinale gegen Rot Weiß Ahlen.

 

Hallenstadtmeisterschaft 2012 - Teil 1

Details

Der gestrige erste Spieltag der diesjährigen Stadtmeisterschaft in der Halle verlief nicht nach dem Wunsch der vielen Anhänger unserer Ersten und der Alten Herren.

Die erste Mannschaft unterlag im ersten Spiel Rot Weiß Ahlen deutlich mit 1:6, konnte aber im zweiten Spiel Suryoye Ahlen mit 3:0 schlagen. Damit ist das Weiterkommen ins Halbfinale immer noch möglich, heute müssen dazu allerdings zwei Erfolge gegen die Ahlener SG (17:18) und Aramäer Ahlen (19:08) erzielt werden. Unterstützt unsere Erste heute nochmal, damit wir am morgigen Finaltag auch wieder zur Friedrich-Ebert-Halle strömen können.

Die Alten Herren hatten leider nur zwei Spiele, da Suryoye keine Mannschaft stellen konnte. Überzeugen konnten sie aber nicht und verloren beide Spiele deutlich und schieden damit aus.

 

Spiel der Ersten fällt aus

Details

Das Spiel unserer Ersten in Sünninghausen am morgigen Sonntag fällt (wie viele andere Spiele auch) wetterbedingt aus. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

 

Sportler per Pedes im Warendorfer Land unterwegs

Details

Am Sonntag, dem 01.Juli schwangen sich über 30 Sportsfreunde, nachdem sie sich bei einem ausgiebigen Frühstück im Vereinsheim DJK Vorwärts gestärkt hatten, auf die harten Fahrradsättel.

Zu Beginn führte die Strecke hinter der Langst Richtung Vorhelm, von dort durchs Schäringerfeld durch Enniger zur ersten Station an der Rückkämper Kapelle. Seit weit über 300 Jahren grüßt das kleine Kirchlein von seiner leicht erhöhten Lage in die Nachbarschaft.

Vorbei an der Kapelle Buddenbaum radelte man durch die Bauernschaft Fintrup nach Freckenhorst. Die imposante Stiftskirche, oft auch, ohne Übertreibung, Bauerndom genannt, übertrifft nicht nur in der Größe, sondern auch im Alter die Rückkämper Kapelle bei weitem: die Kirchweihung datiert auf das Jahr 1059, wovon auch das eindrucksvolle Relief-Taufbecken zeugt.

Weiterlesen: Sportler per Pedes im Warendorfer Land unterwegs

 
   
© ALLROUNDER