Login

   

Radio WAF ist dabei

Details

Radio WAF

Das kommende Heimspiel unserer Ersten Mannschaft gegen die Warendorfer SU überträgt Radio WAF.

Live dabei ist der lokale Sender mindestens zu den folgenden Zeiten:

  • 15:14 Uhr
  • 15:38 Uhr
  • 15:44 Uhr
  • 16:14 Uhr

Also alle, die nicht in Ahlen am Lindensportplatz sein können, können mit der richtigen Senderwahl am Radio das Streben nach einem weiteren Dreier verfolgen.

Kreispokal Viertelfinale: Video

Details

Der Kreispokal-Gegner unserer ersten Fußballmannschaft RW Ahlen hat ein Video des Viertelfinals gedreht und auf Youtube bereit gestellt:

So kommen wir alle nochmal in den Genuss der insgesamt 8 Tore an diesem herrlichen Donnerstag!

DJK Vorwärts Ahlen III- DJK Vorwärts Ahlen II 2:4 (0:0)

Details

"Auswärtssieg, Auswärtssieg" schallte es nach dem vereinsinternen Duell beider Reservemannschaften in der Gastmannschaften-Kabine am Lindensportplatz. Auch andere Lieder wurden nach dem Sieg der zweiten Mannschaft gegen ihre dritte angestimmt, die Stimmung war sehr ausgelassen.

Dabei hatte man zunächst nicht den Eindruck, dass eines der beiden Teams als Sieger vom Platz geht. Denn beide Teams begegneten sich zunächst auf Augenhöhe. Die ersten 30 Minuten des Spiels konnte die dritte Mannschaft aufgrund starker Laufbereitschaft und Kampfgeist überzeugen. Dadurch erspielten sie sich einige Chancen, die der- wieder einmal- absolut starke Schnafel allesamt parierte. Vorwärts II hatte zwar auch einige Torraumszenen, aber auch sie konnten das Leder nicht im gegnerischen Gehäuse versenken. So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen.

Für alle Zuschauer hätte sich spätestens jetzt das Eintrittsgeld gelohnt, denn die zweite Halbzeit hatte es in sich.

Vorwärts II nahm nun das Heft in die Hand und gestaltete das Spiel. Linksverteidiger Sinner- auch Pferdelunge genannt- belohnte einen seiner vielen Ausflüge in den gegnerischen Strafraum und schoss die "Gäste" in der 50. Spielminute in Führung. Doch diese Führung hielt nicht allzu lange, denn durch einen Defensivpatzer in Reihen der Zweiten musste Ramic den Ball nur noch hineinschieben (1:1, 56.). Nun nahm das Spiel so richtig Fahrt auf, Vorwärts II drängte auf das Führungstor und erspielte sich einige gute Torchancen. In der 74. Spielminute behielt der quirlige O. Yildirim die Übersicht vor dem Tor der Dritten und schob das Leder links am Torhüter vorbei- 2:1 für die Zweite. Hierbei muss die Vorbarbeit vom starken Bouali erwähnt werden, der so einige gute Szenen im Spiel hatte. Vorwärts III wollte dieses Spiel nicht verlieren und spielte weiterhin nach vorne. So konnte F. Beyer in der 80. Minute zum 2:2 ausgleichen. Die Stimmung am Lindensportplatz war nun am Siedepunkt. Wird es einen Sieger bei diesem wichtigsten Spiel des Jahres Geben? Und tatsächliche sollte es einen Sieger geben! Durch einen Doppelpack binnen 5 Minuten (85., 90.) vom bärenstarken Basic konnte Vorwärts II auf 4:2 erhöhen und ging so als absolut verdienter Sieger vom Platz.

Vorwärts III spielte lange Zeit sehr gut mit und konnte der zweiten Mannschaft streckenweise die Stirn bieten. Doch insgesamt war die zweite Mannschaft besser und hat dieses vereinsinterne Duell verdient gewonnen.

Am kommenden Sonntag will man beim Heimspiel gegen die Dorf'ler aus Stromberg genau da weitermachen, wo man am gestrigen Sonntag aufgehört hat, und erneut einen wichtigen Dreier einfahren. Anstoss ist um 12:45 Uhr.

Aufstellung:

Schnafel- Sinner, Skibowski, Mehring, Yilmaz- Bouali (89., Hundt), O. Yildirim, Wolter (55., Schulte), A. Yildirim, Burkowski (60., Strehle)- Basic

 

DJK Vorwärts Ahlen I - SV Westfalia Rhynern II 1:1 (0:1)

Details

Nach dem Auswärtssieg beim Türkischen SC Hamm (1:3) am vergangenen Donnerstag stand für unsere erste Mannschaft zum Abschluss der Englischen Woche noch ein Heimspiel gegen die Zweitvertretung von Westfalia Rhynern auf dem Programm, das 1:1 unentschieden endete. Nach Anpfiff der Partie, in der sich zwei Teams auf Augenhöhe begegneten, ergaben sich zunächst deutliche Feldvorteile für die schwarz-weißen Gastgeber, die durch zwei Aluminiumtreffer in der Anfangsphase haarscharf die Führung verpassten. Der Gast aus Rhynern dagegen benötigte eine Weile um sich zu berappeln und intensivierte ab Mitte der ersten Halbzeit seine Offensivbemühungen. In der 30. Spielminute wurde die DJK-Abwehr dann mit einem langen Ball überrumpelt - 0:1 für die Gäste. Ein Spielstand, der so nicht wirklich ins Schema passte. Es brauchte seine Zeit, bis in die zweite Hälfte hinein, ehe unsere Erste wieder in ihr selbstsicheres Offensivspiel zurückfand. Und so resultierte aus der Ahlener Drangphase nach dem Seitenwechsel der Ausgleichstreffer durch Marvin Krampe (55.). In der Folge duellierten sich beide Mannschaften mit offenem Visier, wodurch sich zahlreiche Großchancen vor beiden Gehäusen ergaben. Einen Nutznießer sollte es an diesem Sonntagnachmittag jedoch ebenso wenig geben, wie weitere Tore. Unter dem Schlussstrich stand somit eine absolut leistungsgerechte Punkteteilung, mit der beide Teams zufrieden sein konnten. Vorwärts blickt mit 7 von 9 möglichen Punkten auf eine ertragreiche Woche zurück und richtet den Fokus nun auf das anstehende Gastspiel beim Tabellenzweiten aus Bad Westernkotten (Sonntag 15 Uhr).

 

Akin - Ortmann, K., Hahnemann, Pälmke, Bühler - Weber (76. Wildoer), Linnemann (67. Jeske), Schmitz, Ortmann, D., Krampe - Strupat (15. Bonenkamp)

DJK Vorwärts Ahlen I - TuS 1910 Wiescherhöfen 3:1 (1:1)

Details

Lebenszeichen vom Lindensportplatz! Nach wochenlanger Durststrecke erzielte unsere erste Mannschaft am siebten Spieltag der Bezirksliga Staffel 7 endlich wieder die volle Punkteausbeute -  und das, wer hätte das gedacht, gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Wiescherhöfen. Grundstein für den zweiten Heimsieg der Saison war an diesem Sonntag ein starkes Auftreten unserer Jungs in der zweiten Halbzeit. Der erste Spielabschnitt dagegen bot den Zuschauern einen eher schleppenden Spielverlauf, der durch dröges Mittelfeldgeplänkel gekennzeichnet war. Dabei verzeichneten die grün-weißen Gäste zunächst die größeren Spielanteile und kamen bereits in der Anfangsviertelstunde zu aussichtsreichen Torschussmöglichkeiten. Umso größer war das Glück dann im Vorwärts-Lager, als sich in Minute 28. erstmals eine schwarz-weiße Jubeltraube zum Torjingle bildete - Marcel Hahnemann hatte nach einem Dontsis Freistoß eingeköpft. Dieser Führungstreffer verlieh unseren Jungs spürbar Auftrieb und führte zu einem Verschieben der Kräfteverhältnisse in die Spielhälfte des Spitzenreiters. Dessen Fußball war im übrigen an diesem Nachmittag, im Gegensatz zum Wetter, nicht schön anzusehen. Umso kälter muss es allen Anhängern der DJK in Minute 44. den Rücken heruntergefahren sein, als die Gäste zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt den Ausgleichstreffer erzielen konnten. 

Von aufkommender Unsicherheit oder mangelndem Selbstbewusstsein seitens unserer Ersten war jedoch nach dem Seitenwechsel nichts zu spüren. Viel mehr waren es die Schwarz-Weißen, die fortan die Zügel in die Hand nahmen und sich zahlreiche Chancen auf den erneuten Führungstreffer erspielten. Folgerichtig war es dann der stark aufspielende Abwehrboss Sebastian Pälmke, der einen selbst eingeleiteten Konter zum 2:1 für die Hausherren vollendete. Ein Aufbäumen der Gäste im Anschluss blieb aus, gleichwohl hatte die DJK mehrfach die Gelegenheit auf dem Fuß, vorzeitig alles klar zu machen - und scheiterte kläglich. Manch ein Zuschauer dürfte sich zu diesem Zeitpunkt wohl in einem Déjà-vu wiedergefunden haben, in Erinnerung an den späten Ausgleichstreffer aus dem letzten Heimspiel gegen Bockum-Hövel. Doch soweit sollte es nicht kommen: So führte dank der Harmlosigkeit der Wieschenhöfener und dem erlösenden Siegtreffer durch Jonas Strupat in der letzten Spielminute kein Weg an einem absolut verdienten Heimerfolg für unsere Erste vorbei. 

 

Akin - Ortmann, K., Pälmke, Hahnemann, Dontsis (65. Bühler) - Maskar, Linnemann (58. Höltgen), Schmitz, Ortmann, D., Weber (89. Mehovic) - Strupat

 

Am kommenden Donnerstag steht für unsere erste Mannschaft bereits das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Gegner ist dann der Tabellennachbar vom Türkischen SC um 15 Uhr in Hamm. 

DJK Vorwärts Ahlen II- SPVGG Dolberg 5:2 (3:1)

Details

Nach dem enttäuschenden 3:3 am vergangenen Sonntag in Neubeckum war die zweite Mannschaft der DJK auf Wiedergutmachung aus. Man wollte am heutigen Sonntag eine super Leistung abliefern.

Zu Gast am Lindensportplatz waren die "Gäste" aus Dolberg. Ein Derby stand also vor der Tür.

Kaum hatte der Schiedsrichter das Spiel angepfiffen, stand es auch schon 1:0 für Vorwärts. Bouali- sich immer noch in absoluter Topform befindend- brauchte nur 27 Skunden, um die Gastgeber in Führung zu schießen. Anstatt direkt nachzulegen, fiel Vorwärts nach dieser Blitz-Führung- völlig unerwartet- in ein Loch und ließ Dolberg das Spiel gestalten. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten (13. Min, 1:1). Dolberg übte weiter Druck aus und erspielte sich einige gute Chancen. 15 Minuten vor der Halbzeitpause wurden die Gastgeber dann endlich wieder wach und zeigten, wer der Chef auf dem Platz ist. Nach einer feinen Kombination im Mittelfeld legte Bouali den Ball im gegnerischen Strafraum quer auf Basic, der den Ball sicher im Gehäuse unterbachte (35. Min, 2:1). Nach dieser Führung spielte Vorwärts weiter konzentriert und drängte auf das 3:1. Schließlich war es Weber, der nach Vorarbeit von Basic in der 45. Min völlig verdient auf 3:1 erhöhte.

Halbzeitstand: 3:1 für die Gastgeber.

Die zweite Halbzeit begann lahm, beide Teams taten sich nichts. Das Spiel plätscherte trotz Torchancen auf beiden Seiten vor sich hin. Erst zum Ende hin wurde es wieder sehenswerter, Vowärts erhöhte etwas den Druck. Dadurch kam der erst kurz zuvor eingewechselte Jeske zu einer Torchance, die der gegnerische Torhüter zwar erst abwehrte, doch dann den stark nachsetzenden Jeske im Strafraum legt. Den anschließenden Strafstoss verschoss Yilmaz, doch Bouali war zur Stelle und staubte zum 4:1 ab (75.). Jeske belohnt sich dann doch noch selbst und erhöhte auf 5:1 (77.). Das Spiel war eigentlich schon gelaufen, doch dann durfte Dolberg nocheinmal Ergebniskosmetik betreiben und auf 5:2 verkürzen (88.).

Die beiden Gegentore waren wieder einmal völlig unnötig, doch passen sie zur aktuellen Verfassung der zweiten Mannschaft der DJK. Trotzdem war der Sieg in dieser Höhe verdient, da Vorwärts zur richtigen Zeit begann, Fussball zu spielen und das Spiel quasi vor der Halbzeit schon entschied. Die Mannschaft selbst weiß, dass noch eine Menge Luft nach oben ist.

Am nächsten Sonntag gastiert die zweite Mannschaft in Vellern. Anstoss ist um 15 Uhr am Elsterbergweg.

Aufstellung:

Schnafel- Sinner, Mehring, Mehovic (46., Strehle), Böhm- Bouali, Yilmaz (69., Schlüter), O. Yildirim, A. Yildirim, Weber- Basic (66., Jeske)

 

Kreispokal Runde 2

Details

In der zweiten Runde des Krombacher Kreispokals trifft am Donnerstag (19.09.) unsere erste Fußball-Seniorenmannschaft auf den SuS Enniger. Anstoß ist um 19 Uhr auf dem Kunstrasen. Jede Unterstützung wird der Elf von Ralf Pottgüter helfen, nach der doch heftigen Niederlage am vergangenen Sonntag zurück auf die Erfolgsspur zu gelangen und möglichst in die nächste Runde einzuziehen.

Bilder online

Details

Die Bilder der diesjährigen Fahrradtour sind nun (endlich) online: Schaut im Fußball-Menü bei den Oldtimern (innerhalb der Senioren). Dort könnt ihr euch die Fotos ansehen.

Besten Dank an Ralf Menke, der die Bilder gemacht und gesammelt hat.

SV Neubeckum II- DJK Vorwärts Ahlen II 3:3 (2:1)

Details

Die zweite Mannschaft der DJK verschenkte am heutigen Sonntag zwei Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze in der Kreisliga B Beckum.

Bei der Ankunft in Neubeckum herrschte zunächst Verwirrung bei den Gästen aus Ahlen, denn anstatt auf dem -im Spielplan eingetragenen- Kunstrasenplatz sollte das Spiel auf dem kleinen Rasenplatz ausgetragen werden. Nach kurzen Prostesten der Ahlener und Gesprächen mit dem Schiedsrichter fand das Spiel nun doch auf dem Kunstrasenplatz statt.

Das Spiel war von Beginn an ausgeglichen, beide Teams erspielten sich ihre Torchancen. Ein munteres Hin- und Her, obwohl die besseren Torchancen auf Seiten der Gastgeber waren. DJK- Schlussmann Schnafel rettete für die Gäste das ein ums andere Mal und bewies so seine Stärke auf der Linie. In der 34. Minute konnten die Gastgeber eine ihrer Torchancen nutzen und auf 1:0 erhöhen. Nur wenige Minuten später nutzten die Gastgeber einen Defensiv-Schnitzer der Ahlener und erhöhten auf 2:0 (41.). Das psychologisch so wichtige 2:1 vor der Halbzeitpause markierte "Kopfballungeheuer" Bouali für die Gäste aus Ahlen in der 44. Minute.

Halbzeitstand: 2:1.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit, nur waren es die Gäste, die durch einen insgesamt starken Bouali zum zwischenzeitlichen 2:2 ausglichen (50.). Nur zwei Minuten später durften die Gastgeber dann wieder ran und erhöhten auf 3:2. Vorwärts Ahlen ließ sich vom Führungstreffer der Neubeckumer nicht beeindrucken und begann nun Fußball zu spielen. Torchancen gab es zwar auf beiden Seiten, doch waren die besseren nun auf Seiten der Gäste. So konnte der zur Halbzeit eingewechselte Jeske sein 7. Saisontor für die Ahlener erzielen und den Endstand von 3:3 herstellen (71.).

Insgesamt war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, bei dem für die DJK Vorwärts mehr als nur dieser eine Punkt drin war. Trotzdem kann man mit dieser heutigen Leistung zufrieden sein und sich nun auf kommenden Sonntag konzentrieren, denn da gastiert die SPVGG aus Dolberg am Lindensportplatz. Anstoss ist um 12:45 Uhr.

Aufstellung:

Schnafel- Sinner, Strehle, Mehring, Böhm (46., Jeske)- Bouali, Wolter (66., Radke), Burkowski (79., Krucinski), A. Yildirim, O. Yildirim- Basic

SVF Herringen - DJK Vorwärts Ahlen I 4:2 (1:1)

Details

Spieltag Nummer Drei der Bezirksliga Staffel 7, und erstmals ereilte unsere erste Mannschaft das Gefühl, nicht als Sieger vom Platz zu gehen. Diese Tatsache an sich ist für einen Liganeuling in dieser frühen Phase der Saison zwar kein Beinbruch, doch wohnt dieser Niederlage der fade Beigeschmack inne, dass der Punktverlust nicht aus der spielerischen Dominanz des Gastgebers aus Herringen resultiert. Ja, es wäre wohl mehr möglich gewesen an diesem Sonntagnachmittag, hätte die Erste an das Leistungsvermögen aus dem letzten Spieltag gegen Westfalia Soest angeknüpft - doch der Konjunktiv hat ja bekanntlich im Fußball nichts zu suchen. Aus diesem Grund bleibt am Ende der gespielten 90 Minuten nüchtern zu konstatieren, dass Vorwärts bestenfalls eine durchschnittliche Mannschaftsleistung ablieferte. Mangelte es den Schwarz-Weißen einerseits an der zuletzt gewohnt starken Defensivarbeit, so blieben andererseits in der Offensivbewegung meist auch die zündenden Ideen aus, um einem wahrlich nicht feldüberlegenen SVF Herringen die Punkte ernsthaft streitig machen zu können.

Wie dem auch sei, unsere Jungs werden in dieser Spielzeit vermutlich noch des Öfteren vor die Tatsache einer nicht von Erfolg gekrönten Partie gestellt werden. Es gilt daher, den Fokus nun auf das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag (15 Uhr) gegen die SG Bockum-Hövel zu richten, um den nächsten Dreier in Angriff zu nehmen. 

 

Tore: 1:1 (45., Strupat), 3:2 (72., Strupat)

 

Splett (70. Wasin) - Bühler, Hahnemann, Pälmke, Ortmann, K. - Dontsis (65. Venker), Bonenkamp, Schmitz (62. Linnemann), Weber, Krampe - Strupat

Kreisliga B: SV Oelde III - DJK Vorwärts Ahlen III 2:6 (1:2)

Details

Am dritten Spieltag der Kreisliga B trat unsere Dritte bei der Dritten vom SV Oelde an. Von Anfang an dominierte sie die Partie und konnte sich schon früh im Spiel einige gute Chancen herausspielen. Nach 14 Minuten dann die 1:0 Führung für unsere Dritte, eine flache Hereingabe von der linken Seite von Dejan Ramic vollendete Marvin Bremann durch die Hosenträger des Oelder Schlussmannes. Die Mannschaft hielt weiterhin das Tempo hoch und presste so gut gegen den Ball, dass man schnell wieder im Ballbesitz war und man sich erneut einige gute Möglichkeiten herausspielen konnte, eine davon nutzte Stefan Sangiacomo in der 27. Minute. Nach gut 35 Minuten schaltete die Dritte einen Gang zurück und Oelder kam besser ins Spiel. So kam dann auch folgerichtig der Anschlußtreffer in der 38. Minute.

Mit diesem Stand ging es zum Pausentee.

Weiterlesen: Kreisliga B: SV Oelde III - DJK Vorwärts Ahlen III 2:6 (1:2)

 

DJK Vorwärts Ahlen II- SuS Ennigerloh 5:0 (4:0)

Details

Die zweite Mannschaft der DJK fuhr heute gegen den SuS Ennigerloh einen absolut verdienten 5:0-Kantersieg am heimischen Lindensportplatz ein.

Vorwärts bestimmte vom Anpfiff an das Spiel, erspielte sich zahlreiche Torchancen. Die Gäste aus Ennigerloh fanden absolut nicht ins Spiel, weil Vorwärts früh attackierte und jegliche Aufbauversuche der Gäste zu unterbinden wusste. Der an diesem Tag bärenstarke Jeske brachte die Gastgeber in der 21. Spielminute mit 1:0 in Führung. Nach einem sehenswerten Pass von Radke war es Yilmaz, der mit einem Lupfer nur knapp das gegnerische Tor verfehlte. Jeske hingegen war in der 25. Minute wieder zur Stelle und erhöhte auf 2:0. Kurz danach wurde Bouali im gegnerischen Strafraum gelegt, doch der Schiedsrichter ließ zum Entsetzen der Vorwärts-Fraktion weiterlaufen. Bouali, der ebenfalls ein starkes Spiel machte, hatte die Möglichkeit, sich mit einem Lupfer in die Torschützenliste einzutragen, doch der gegnerische Abwehrspieler rettete für die Gäste auf der Linie. In der 42. Minute dann tankte sich Yilmaz an der Außenseite durch, legte den Ball im Strafraum quer auf Radke, der den gut stehenden Jeske sah. Jeske schob ein: der Hattrick war nun perfekt! Zur angenehmen 4:0- Pausenführung trug sich Burkowski mit einem sehenswerten Drehschuss in die Torschützenliste ein (42.).

Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: DJK Vorwärts Ahlen II- SuS Ennigerloh 5:0 (4:0)

 

Kreisliga B: DJK Vorwärts Ahlen III - SV Oelde II

Details

Zum zweiten Spieltag in der Kreisliga B empfing unsere Dritte am Sonntag zum ersten Heimspiel der Saison die Reserve vom SV Oelde und sie begann das Spiel gegen den Absteiger aus der A-Liga mit viel Lust und hoher Konzentration.

Und so wurde sie nach 9 Minuten nach mit dem 1:0 belohnt. Marvin Bremann setzte sich auf der linken Seite schön durch und legte von der Grundlinie in die Mitte ab, dort standen gleich drei Vorwärts-Akteure ganz allein, doch am Ende lies es sich Denis Bergedieck nicht nehmen aus kürzester Distanz einzuschieben. Nach dem Tor beherrschte unsere Dritte weiterhin das Spiel, ohne allerdings zu großen Torchancen zu kommen. In der 36. Minute erhöhte Daniel Wildoer auf 2:0, der mutterseelenallein auf den Torwart zu lief und eiskalt verwandelte.

Weiterlesen: Kreisliga B: DJK Vorwärts Ahlen III - SV Oelde II

 

DJK Vorwärts Ahlen I - SV Westfalia Soest 3:0 (1:0)

Details

Sonntag, 25. August 2013, 15 Uhr. Das Warten hatte ein Ende. Nach gut drei Jahrzehnten Bezirksliga Abstinenz durfte die Vorwärts Anhängerschaft endlich wieder Fußball jenseits der Kreisliga auf dem Lindensportplatz beobachten. Und sie kam in Scharen. SV Westfalia Soest sollte der erste Heim-Gegner an diesem sommerlichen Sonntagnachmittag heißen. Eine Mannschaft, die ihreszeichens mit ordentlich Vorschussloorbeeren in die Saison gestartet war. Davon war nach Anpfiff der Partie jedoch herzlich wenig zu sehen. Denn von Minute Eins an unterstrich der vermeintliche Underdog in Blau auf eindrucksvolle Art und Weise, dass für die rot-weißen Soester  an diesem Tag in der Wersestadt nicht viel zu holen sein sollte. Vorwärts präsentierte sich als die ausgeschlafenere Mannschaft, in den Zweikämpfen zumeist den entscheidenen Schritt schneller als der Gegner, und brachte die Soester Hintermannschaft durch zügig vorgetragene Konter zuhauf in höchste Not. Und so hätten sich die Gäste schon in der Anfangsviertelstunde nicht über einen Rückstand beschweren dürfen - wenn unsere Erste nicht lediglich im Abschluss gewisse Mängel hätte erkennen lassen. Sei es drum, denn bereits in Minute 22. klingelte es erstmals im Soester Gehäuse - Strupat hatte eingeschoben. Vorwärts agierte in der Folge selbstbewusst und ließ im Prinzip die gesamte Spieldauer über keine Zweifel an einem möglichen Traumstart von 6 Punkten aus zwei Spielen aufkommen. Soest dagegen fand zu keinem Zeitpunkt in die richtige Spur, was durchaus auch dem eindrucksvollen Auftritt unserer Pottgüter-Elf geschuldet war. Und so erhöhte Vorwärts in Halbzeit Zwei durch die Treffer von abermals Strupat (55.) und Bühler (68.) auf einen überraschenden, aber in der Höhe völlig verdienten 3:0 Heimerfolg. Bleibt bei allen Lobeshymnen jedoch eines nicht unbeachtet: Drei Tor-Jingles an einem Nachmittag sind die eine erfreuliche Geschichte dieser noch jungen Bezirksliga Saison. Doch beruht all die Sicherheit im Spiel unserer Ersten auf einer bis dato bärenstark und fehlerfrei aufspielenden Defensivabteilung, die sich in den beiden ersten Pflichtspielen der Saison zu keinerlei Unachtsamkeiten hat hinreißen lassen, und in Serkan Akin einen bisher unüberwindbaren Schlussmann zwischen den eigenen Pfosten weiß. 

So macht Fußball Spaß, und so kann es weitergehen. So bittet am kommenden Sonntag der nächste Favorit aus Herringen unsere Erste zum Tanz. Überraschungen nicht ausgeschlossen.

 

Akin - Ortmann, K., Pälmke, Hahnemann, Bühler (73. Höltgen) - Maskar (60. Ortmann, D.), Bonenkamp (84. Ramic), Schmitz, Weber, Krampe - Strupat

 
   
© ALLROUNDER