Login

   

SuS Ennigerloh-DJK Vorwärts Ahlen II 2:5 (1:2)

Details

Die 2. Mannschaft der DJK Vorwärts Ahlen hat das Siegen doch nicht verlernt. Am heutigen Sonntag konnte die Zweitvertretung der Kicker vom Lindensportplatz einen klaren Sieg gegen die SuS aus Ennigerloh einfahren. Die Gäste gewannen mit 5:2 am Stavernbusch Park und beendeten somit ihre lange Durststrecke. Denn aus den letzten sechs Partien konnte Vorwärts II keinen Sieg einfahren; lediglich ein Unentschieden stand bis dato auf der Haben-Seite der Ahlener.

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Suryoye Ahlen waren die Vorwärtsler auf Wiedergutmachung aus.

Trainer Christian Rogge forderte vor diesem Spiel von jedem einzelnen Spieler Einsatz, Kampf und Siegeswille. Dies setzte die Mannschaft gegen Ennigerloh auch direkt um. Vorwärts übte von Beginn an Druck auf das Gehäuse der Gastgeber aus. Ennigerloh konnte sich bis Mitte der ersten Halbzeit kaum aus seiner Spielhälfte befreien. In der 15. Spielminute schloss Tobias Beyer, der am heutigen Sonntag bei der 2. Mannschaft aushalf, einen gut herausgespielten Konter zum 1:0 für die Gäste aus Ahlen ab. Justin Jeske- nach seiner abgesessenen Rot-Sperre aus einem Test-Spiel wieder spielberechtigt- erhöhte in der 38. Minute auf 2:0. Doch nur 2 Minuten später verkürzten die Gastgeber auf 1:2. Dies war auch der Halbzeitstand.

Vorwärts wollte das Tempo und den Kampfgeist aus dem ersten Durchgang unbedingt beihalten, doch erhielt man nur 8 Minuten nach Wideranpfiff einen kleinen Dämpfer: nach einem vermeintlichen Foulspiel eines Ahlener im eigenen Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Strafstoss und so glichen die Ennigerloher in 53. Minute zum 2:2 aus. Die Gäste aus Ahlen hielten sich an die Worte des Trainers und hängten sich nun noch mehr rein. Kampf, Siegeswille und Zusammenhalt bestimmten nun das Spiel das Gäste. Ziemlich praktisch, wenn man dann noch einen Justin Jeske in seinen eigenen Reihen hat. Denn dieser avancierte nun zum Spieler des Spiels: 56. Tor, 63. Tor (Strafstoss), 75. Tor! Jeske bewies sein Können als Knipser und schoss die Gäste aus Ahlen mit seinen 4 Treffern zu einem verdienten und hart umkämpften Auswärtssieg.

Am kommenden Sonntag gastiert die 2. Mannschaft bei den Nachbarn im Wersestadion. Anstoss ist um 17 Uhr.

Aufstellung:

Schnafel- Skibowski, Rogge, Mehring, Sinner- Basic (76., Böhm), Wolter (30., Radke, ->80., Strehle), Beyer, Yildirim O., Yildirim A., Jeske

DJK Vorwärts Ahlen III – SpVgg Oelde III 5:1 (2:0)

Details

Schwarz-Weiß gegen Blau-Weiß hieß es an diesem grauen Sonntagmittag auf dem Lindensportplatz. Unsere Dritte empfing das Pendant der SpVgg aus Oelde. Manch ein Sympathisant der 3. Mannschaft hatte noch gar nicht den angestammten Platz an der Bande eingenommen, da klingelte es bereits im Kasten der Pottsbraureistädter. Nach einer Ramic Flanke, war Topcu aus kurzer Distanz zur Stelle und schob lässig ein (2.Spielminute). Fortan bekamen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor zu sehen. Vorwärts ließ den Gegner so gut wie nie aus der eigenen Hälfte kommen. Eigentlich hätte es bereits nach 20 Minuten 3 oder 4:0 stehen müssen, der Konjunktiv verrät allerdings, dass es nicht so war. Mehrmals rettete das Aluminium oder die eigenen Verteidiger für die Spielvereinigung. Drei Minuten vor dem Pausentee nutze erneut Topcu eine Unachtsamkeit in der Oelder Hintermannschaft und erzielte sein zweites Tor in diesem Spiel.

Die zweite Hälfte fing so an wie die Erste. Diesmal war es jedoch nicht Topcu, sondern Bergedieck, der frei vor dem Keeper der Gäste auftauchte und zum 3:0 einschob. Die Partie spielte sich weiterhin nur in der Oelder Hälfte ab. Vorwärts kombinierte stark nach Vorne, ließ allerdings die eine oder andere Möglichkeit liegen. Ramic erhöhte nach 67. Minuten mit einem direkten Freistoß auf 4:0. Ehe er zwei Minuten später seinen Doppelpack an diesem Tag schnürte. Die Oelder kamen in der 70. Spielminute nur noch zum Ehrentreffer, zwar stand der Schütze dabei klar im Abseits, aber beim Stand von 5:1 braucht man nicht groß mit dem Schiedsrichter hadern. Er hat es halt nicht gesehen.

Die restliche Spieldauer bestimmte weiterhin Vorwärts, von weiteren Torerfolgen kann aber nicht berichten werden, so dass es beim Stand von 5:1 blieb. Zu kritisieren gibt es die mangelnde Chancenverwertung an diesem Tag und die erneute Tatsache, dass man nicht ohne Gegentor geblieben ist. Ohne zur übertreiben, hätte der Sieg sicherlich noch um einige Tore höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen.

Dennoch kann man weiterhin positiv in die nächsten Aufgaben blicken und den Fokus weiter in Richtung obere Tabellenregionen legen. Bereits am nächsten Sonntag kommt es zu einem erneuten Heimspiel für die Dritte, dann wird SuS Ennigerloh am Lindensportplatz empfangen.

Aufstellung: Wasin – Pollmeier (46. Treichel), Maack, Chughtai, Bühler (66. Kuligowski) – Schmitz, Beyer, Bergedieck – Ramic, Topcu (76. Osmanovic), Schneider

SPVGG Dolberg - DJK Vorwärts Ahlen 1:6 (0:3)

Details

Im ersten Spiel nach der Winterpause musste unsere dritte Mannschaft nach Dolberg zum Auswärtsspiel reisen.

Unsere Dritte bestritt eine gute Wintervorbereitung und man ging nach nur einer Niederlage in sieben Vorbereitungsspielen mit ordentlich Rückenwind und dem festen Willen, drei Punkte mit nach Hause zu nehmen, in die Partie gegen Dolberg. Allerdings wurde diese kleine Euphorie bereits nach 37 Sekunden je gebremst. Tim Weißenberg musste nach einer Notbremse den Platz mit einer roten Karte verlassen. Dies war zunächst ein kleiner Schock für unsere Dritte.

Dennoch behielt man das Spiel eindeutig unter Kontrolle und man versuchte sich auf dem "Rumpelacker" Chancen heraus zu spielen bzw. zu arbeiten. Unsere Männer spielten jedoch nie "Harakiri-Fussball", sondern übten sich in Geduld.

Weiterlesen: SPVGG Dolberg - DJK Vorwärts Ahlen 1:6 (0:3)

SV Westfalia Soest - DJK Vorwärts Ahlen I 0:7

Details

Verheißungsvoller kann der Auftakt in das Fußballjahr 2014 wohl nicht gelingen: 0:7 Tore zählte der Spielstand, nachdem der Schiedsrichter die erste Auswärtspartie der Rückrunde unserer ersten Fußballmannschaft beendete. Endlich - musste sich wohl die gesamte Soester Anhängerschaft gedacht haben, nachdem ihre als Aufstiegsfavorit angepriesenen Mannen entgeistert den Platz verließen. Aber genug zum Gegner, denn des einen Leid ist bekanntlich des anderen Freud: Vorwärts erwischte wahrlich einen Tag, an dem so ziemlich alles rund lief. So leitete Dennis Ortmann das Spiel bereits in Minute 8 in die richtigen Bahnen, als er ein Krampe-Zuspiel gezielt ins untere linke Eck verwandelte. Paradoxerweise muss man dem Gegner aus Soest an dieser Stelle zugestehen, dass er fortan in der Spielgestaltung durchaus zu überzeugen wusste, und unsere Erste mit gekonnten Passstafetten an den Rande ihres Sechzehners drängte. Dort war allerdings zumeist Endstation für die Rot-Weißen, weil die DJK-Defensive äußerst konzentriert agierte. Und Vorwärts? Die taten, was sie am besten können, und erspielten sich über schnell vorgetragenen Konterfußball eine Mehrzahl an hochkarätigen Torchancen. Bis zur 40. Minute dauerte es, ehe die Weiß-Schwarzen Gäste ihr deutliches Plus an Möglichkeiten in Zählbares ummünzen konnten, und durch Jan-Hendrik Schmitz technisches Meisterwerk in Form eines Hebers auf 0:2 erhöhten. Doch damit nicht genug, denn noch vor dem Pausenpfiff schraubten unsere Jungs das Ergebnis auf 0:4 hoch: Marvin Krampe und Kevin Ortmann, der nach einem Sololauf eiskalt blieb und trocken ins linke Eck vollendete, erzielten die Treffer. Halbzeit, Soest war bedient. 

Wer in Durchgang zwei ein enormes Aufbäumen der Heimmannschaft vermutet hatte, sah sich jedoch getäuscht. Soest wollte zwar, aber konnte nicht. Zu konsequent verriegelte die Ahlener Hintermannschaft jegliche Freiräume und knüpfte in der Offensive an das muntere Toreschießen aus Halbzeit Eins an. So trugen sich Jonas Strupat (69., 79.) und Samet Maskar (89.) zusätzlich in die Torschützenliste ein,  Endergebnis 0:7. Es bleibt zu hoffen, dass sich der Gastgeber aus Soest schnell von diesem schwarzen Sonntag erholt, wir wissen schließlich selbst am besten, wie sich eine derartige Klatsche anfühlt. Unsere Erste empfängt am kommenden Sonntag um 15 Uhr im ersten Heimspiel 2014 die SF Herringen und hofft im Kampf um drei Punkte auf erneut zahlreiche Unterstützung.

 

Splett - Ortmann, K., Hahnemann (74. Höltgen), Mehovic, Dontsis - Weber (63. Maskar), Linnemann (70. Bonenkamp), Schmitz, Ortmann, D., Krampe - Strupat

Vorbereitung 2014

Details

Die erste und zweite Fußball-Seniorenmannschaften sind bereits in die Vorbereitung in die Rückrunde gestartet, die Dritte beginnt am kommenden Dienstag.

Hier seht ihr auf einen Blick alle Testspiele aller drei Mannschaften:

Aram Masters 2014 - Finale, oho

Details

Beim heutigen Aram Masters agierte unsere zweite und dritte Seniorenmannschaft neben ASG 2, FSG, RW Ahlen 2, SpVgg Dolberg, Gaye Genclik, SG Sendenhorst 2, SV Oelde und dem Gastgebern Aramäer Ahlen.

Die Zweite schied leider nach zu unterschiedlichen Leistungen nach 4 Spielen in der Vorrunde aus. Die Dritte gewann alle ihre 4 Gruppenspiele und schlug Aramäer Ahlen im Halbfinale. Im Finale gegen RW hielt man sich ca. 10 Minuten sehr wacker, fiel dann jedoch leider auseinander. Dennoch, Glückwunsch an unsere Dritte zum zweiten Platz und damit zwei gewonnenen Bällen für den Ballschrank. Ebenfalls Glückwunsch an Turniersieger RW Ahlen 2. Danke an Gastgeber Aramäer Ahlen für ein schönes Hallenturnier!

Aram Masters 2014

Details

Am morgigen Sonntag nehmen unsere zweite und dritte Fußballmannschaft bei den diesjährigen Aram Masters teil. In den letzten Jahren war jeweils nur eine dabei, dieses Jahr kämpfen beide um den Einzug ins Halbfinale in separaten 5er Gruppen. Das Turnier findet in der Friedrich-Ebert-Halle statt und beginnt um 10 Uhr. Beide Mannschaften freuen sich über eine große Unterstützung von euch.

Stadtwerke Cup 2013 - Heute Finalrunde

Details

Nach zwei intensiven Tagen kann man sagen: Der diesjährige Stadtwerke Cup ist wieder ein voller Erfolg. Tolle Spiele, zweimal eine volle Halle, stimmungsreiche Fans - danke Ahlen, dass wir in einem solchen Umfeld die Hallenstadtmeisterschaften ausrichten dürfen.

Sportlich sind die Resultate schnell erzählt: Die beiden Favoriten in ihrer jeweiligen Gruppe haben sich durchgesetzt. Jeweils 4 Siege erzielten Rot Weiß und Vorwärts Ahlen in der Vorrunde. Ebenfalls weiter gekommen sind die abermals starke Stadtauswahl (natürlich erneut trainiert von unserem langjährigen Coach Jörg Böhle) und Westfalia Vorhelm.

Um 15 Uhr wird das erste Halbfinale zwischen RW Ahlen und Westfalia Vorhelm angepfiffen. Um 15:45 Uhr trifft Ausrichter Vorwärts Ahlen auf die Stadtauswahl. Das Finale ist für 17:15 Uhr geplant.

Bei den Alten Herren, die im Modus Jeder-Gegen-Jeden spielen, haben sich nach jeweils 3 Spielen ASG und FSG an die Spitze gesetzt - beide mit 3 Siegen in 3 Spielen. Es folgen Vorwärts, Gaye Genclik Ahlen und Westfalia Vorhelm mit 3 Punkten, Letzter ist die Spielvereinigung aus Dolberg. Um 16:10 Uhr spielen die bisher ungeschlagenen Alten Herren gegeneinander - das wird mit Sicherheit ein spannendes Spiel!

Wer nicht live dabei sein kann, der kann auf Facebook den Liveticker zu den finalen Spielen lesen.

Korrigierter Spielplan

Details

Der Fehlerteufel kickt auch mit beim Stadtwerke Cup.

Leider ist uns ein Fehler beim Erstellen des elektronischen Spielplans passiert, der zweite Tag begann mit denselben Spielen wie der erste. Nun ist der korrigierte Spielplan auch online.

Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Morgen beginnt der Stadtwerke Cup 2013

Details

Morgen um 17 Uhr beginnen die Hallenstadtmeisterschaften oder auch der Stadtwerke Cup 2013!

Das erste Spiel tragen FSG gegen Rot Weiß Ahlen aus. Unsere erste Mannschaft spielt um 19 Uhr gegen die SpVgg aus Dolberg und um 20 Uhr gegen Westfalia Vorhelm.

Live-Ticker und aktuelle Informationen gibt es auf Facebook.

Aufbau zur HSM 2013

Details

Am morgigen Montag wird um 16:30 Uhr damit begonnen, die Friedrich-Ebert-Halle für die Hallenstadtmeisterschaften aufzubauen. Jeder Vorwärtsler, der Zeit hat, ist gerne gesehen! Ein Teil trifft sich um 16 Uhr am Lindensportplatz, der andere direkt an der Halle.

 

Spielverlegung

Details

Das Spiel der ersten Seniorenmannschaft gegen SV Drensteinfurt findet bereits am morgigen Freitag um 19:30 Uhr statt.

 

Kreispokal-Halbfinale

Details

Krombacher Pokal

Nochmal zur Erinnerung: Heute steigt das Halbfinale zwischen unserer ersten Fußballmannschaft und dem SC Roland Beckum im Krombacher Kreispokal, Anstoß ist um 19:30 Uhr auf dem Lindensportplatz!

Nach dem Sieg im Viertelfinale gegen RW Ahlen benötigt die Truppe von "Potti" alle Unterstützung, um den ebenfalls sonst in der Oberliga antretenden Gegner besiegen zu können. Packt euch warm ein, vergesst den Vorwärts-Schal nicht - Du hast noch keinen? Im Clubheim kannst du das ändern! - und seid dabei, wenn die Erste die Sensation aus dem Viertelfinale zu toppen versucht. Wäre es nicht genial ins Finale einzuziehen und live als Zuschauer dabei zu sein?

 

Hallenstadtmeisterschaft 2013

Details

Wir richten dieses Jahr die Fußball-Hallenstadtmeisterschaft aus!

Hallenstadtmeisterschaft 2012

Der Stadtwerke-Cup 2013 findet wie gewohnt in der Friedrich-Ebert-Halle statt, natürlich auch wieder mit Vollbande.

Zwischen dem 27.12. und dem 29.12. ermitteln die Senioren den Stadtmeister, am 04. und 05. Januar spielen die Minis, F-, E- und D-Jugend um die jeweiligen Titel.

Heute ergab die Auslosung folgende Gruppen bei den Senioren:

Senioren - Gruppe 1:

  • FSG Ahlen
  • RW Ahlen
  • Gaye Genclik
  • Aramäer Ahlen
  • Stadtauswahl

Senioren - Gruppe 2:

  • SpVgg Dolberg
  • SKS Ahlen
  • Ahlener SG
  • Westfalia Vorhelm
  • DJK Vorwärts 19 Ahlen

Alte Herren (jeder gegen jeden):

  • SpVgg Dolberg
  • Ahlener SG
  • DJK Vorwärts 19 Ahlen
  • Gaye Genclik
  • Westfalia Vorhelm
  • FSG Ahlen


Die Spielpläne, auch der Jugendturniere, folgen in Kürze.

Das Ziel unserer ersten Mannschaft lautet "ohne Verletzte in die Endrunde zu kommen". Im Erfolgsfall wird der Abend vorm Halbfinale "traditionell bei Bayram im Steinofen verbracht". Diese Erfolgsformel brachte in den letzten 3 Jahren einmal den Titel und zweimal den 2. Platz.

 
   
© ALLROUNDER