Login

   

SuS Ennigerloh II – DJK Vorwärts Ahlen III 1:3 (0:2)

Details

Dreckiger Arbeitssieg. Dies ist wohl die beste Beschreibung für das heutige Spiel der dritten Mannschaft bei Ennigerloh II. Der Rasenplatz am Stavernbusch war gesperrt, so dass auf die Asche ausgewichen werden musste. Kombinationen und Kurzpässe waren auf dem Geläuf nur schwer durchzubringen. Dennoch konnte bereits nach 8 Spielminuten der Führungstreffer erzielt werden. Manuel Knicker hatte sich schön über Außen durchgesetzt, legte den Ball zurück und Torsten Kuligowski erzielte per Aufsetzer das Tor.

Anschließend bestimmte Ennigerloh das Spiel und präsentierte sich dabei nicht wie ein Tabellenletzter, lediglich an der Chancenverwertung mangelte es bei den Hausherren, so dass das nächste Tor wieder für unseren Dritte fiel. Eine Kuligowski Ecke landete genau auf dem Kopf von Manuel Knicker, der aus kurzer Distanz nur noch einnicken musste. Mit der 2:0 Führung ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel suchte Vorwärts schnell die Vorentscheidung. Diagonalball auf Kuligowski, der den herauseilenden Keeper gekonnt überlupfte. Sein Ball traf allerdings nur die Latte, Tobias Beyer war aber zur Stelle und staubte per Kopfball in Mandzukic-Manier ab (56. Minute). Ennigerloh kam nach 65 Spielminuten nochmal zum Anschlusstreffer, mehr war allerdings nicht mehr drin, so dass es beim 3:1 für Vorwärts blieb. Zu bemängeln gibt es die miserable Chancenauswertung, gerade in der Schlussphase wurden mehrere 100 prozentige liegengelassen. Somit hätte der Sieg noch deutlich höher ausfallen müssen. Alles in allem kann man aber mit der Leistung, auf diesen schwierigen Platzverhältnissen, zufrieden sein und sich in der neuen Trainingswoche auf die nächste Aufgabe vorbereiten.

 

Aufstellung: F. Schmitz – Schneider, Kameraj, Weißenberg, Maack – F.Beyer, T.Beyer, Ramic (55. Schnitzmeier) – Knicker (73. Chughtai), Bergedieck (62. S.Schmitz), Kuligowski

   
© ALLROUNDER