Login

   

SuS Ennigerloh II- DJK Vorwärts Ahlen II 3:5 (1:1)

Details

Bei konstantem Nieselregen gelang der Zweitvertretung der DJK am vergangenen Sonntag ein verdienter und wichtiger Auswärtsdreier beim akut abstiegsbedrohten SuS Ennigerloh.

Das Spiel begann relativ ruhig, doch das erste Tor ließ nicht lange auf sich warten. Der sich immer noch in Topform befindende Bouali läutete ein torreiches Spiel am Stavernbuschpark bereits in der 5. Minute mit einem platzierten Schuss ein. Vorwärts spielte die gesamte erste Halbzeit munter nach vorne, erarbeitete sich Chancen, doch waren sie im Abschluss glücklos. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis das Sprichwort "Wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten rein" zur Geltung kam. In der 45. Minute war es dann soweit: der 1:1-Ausgleichstreffer nur wenige Sekunden vor der Halbzeitpause.

Da es für Vorwärts nach wie vor um den Aufstieg in die Kreisliga A und für Ennigerloh um den Klassenerhalt in der Kreisliga B ging, konnte man Tore, Spannung und Kampf erwarten. Und genau dies gab es bei diesem Sauwetter auch zu sehen! Eine munteres Spiel, Torraumszenen auf beiden Seiten. In der 55. Minute ging der Gastgeber durch einen direkten Freistoss mit 2:1 in Führung. Vorwärts- den Aufstieg im Hinterkopf- ließ sich davon nicht beeindrucken und drängte von nun an nach vorne. Aufgrund der sehr engagierten Leistung der Ahlener gab es nun Tore wie am Fließband: 2:2 Bouali (70.), 2:3 Jeske (77.), 2:4 Grabowski (79.), 2:5 Jeske (87.). Hierbei sei die Einwechslung des noch A-Jugendspielers Justin Jeske hervorgehoben: 25 Minuten Einsatz, 2 Tore. Grandios! Durch einen- im Volksmund sogenannten- "Gesichtselfmeter" durften die Gastgeber noch einmal auf 3:5 (90.) verkürzen, sind mit dieser Niederlage jedoch in die Kreisliga C abgestiegen. Der "Gesichtselfmeter" kam durch einen Freistoss vor der Strafraumgrenze der Ahlener zustande: der eingewechselte Hoppe stand in der Mauer, bekam den getretenen Freistoss ins Gesicht und der Schiedsrichter pfiff selbstsicher Handelfmeter gegen die Gäste. Krasse Fehlentscheidung, aber egal! Der Sieg war den Gästen aus Ahlen sicher.

Am kommenden Sonntag "gastiert" die 2. Mannschaft der DJK bei der 3. Mannschaft der DJK um 15 Uhr am Lindensportplatz. Wer dieses Spiel verpasst, ist selbst schuld.

Aufstellung:

Horstmann- Sinner (50., Treichel), Mehovic, Mehring, Böhm- Bouali, Skibowski, Hundt, Weber (85., Hoppe), Demir (65., Jeske)- Grabowski

   
© ALLROUNDER