Login

   

Herbstmeisterschaft

Details

Herbstmeister! 

Viel wurde in den Tagen zuvor über diese Partie geredet, doch entscheidend ist bekanntermaßen auf'm Platz. So traf am vergangenen Sonntag, dem 15. Spieltag der Kreisliga A, unsere Erste gegen den SuS Enniger, seineszeichens schärfster Verfolger unserer Jungs im Meisterschaftsrennen, an. Die vor solchen Spielen ja schon fast üblichen Scharmützel beider Lager trugen dabei nicht unwesentlich dazu bei, dass bereits kurz vor Anpfiff die Emotionen hoch kochten. Und das erwartete Spitzenspiel wurde seinen Erwartungen vollstens gerecht! Nach einer kurzen Phase des Abtastens waren es gerade die Schwarz-Weißen Gäste, die lebhafter das Spiel gestalteten und Enniger mit offenem Visier begegneten. Die hochambitionierten Ennigeraner dagegen konnten der hohen Taktzahl in den ersten 30 Minuten nicht Schritt halten und waren vor allem in der Defensive hilflos überfordert. Die logische Konsequenz war, dass Vorwärts sich durch absolut sehenswerte Spielkombinationen zahlreiche Tormöglichkeiten erarbeitete, die auch alsbald Früchte tragen sollten: Minute 10, Jonas Strupat ist an der Strafraumgrenze nicht zu halten und wird regelwidrig gestoppt - Jan-Handrik Schmitz schiebt den fälligen Elfer gewohnt sicher zum 1:0 ein. Nur sieben Minuten später klingelt es erneut im Kasten der Heimmannschaft: Nach einer klasse Passstafette jagt Marvin Krampe den Ball zur 2:0 in die Maschen. Zu diesem Zeitpunkt dürften sich wohl viele der roten Anhänger die Augen gerieben haben, angesichts der Passivität ihrer Farben. Zumal Vorwärts in der Folge sogar noch 2-3 "Hundertprozenter" liegen ließ. Doch Enniger biss sich zum Ende der ersten Halbzeit nochmal in die Partie und brachte mit ihrer zweifelsfrei brandgefährlichen Offensivabteilung die DJK zunehmend in Bedrängnis. In der 38. Spielminute fiel dann der 2:1 Anschlusstreffer per Foulelfmeter. Nach dem Seitenwechsel knüpften beide Teams, zur Freude der knapp 350 Zuschauer, an ihre Leistung an und hielten das Spielniveau weiter hoch. Enniger musste jetzt mehr investieren und bot dem Tabellenführer zunehmend die Stirn. Doch trotz der redlichen Bemühungen machte der Tabellenzweite keinen Stich - der Abwehrriegel der Vorwärtsler erwies sich wie so oft in dieser Saison als eine Nummer zu stark. Gleichzeitig wussten die Ahlener mittels schnell vorgetragener Konter an der Vorentscheidung zu basteln. Und in Minute 65. führte ein ebensolcher zum vielumjubelten 3:1 der Gäste. Patrick Knörnschild schlug eine Flanke punktgenau auf den Kopf von Jonas Strupat, der einnickte. Vorwärts agierte jetzt mit allen Trümpfen in der Hand, doch ein zweifelhafter Platzverweis für Knörnschild zwang den Ligaprimus in Unterzahl nochmals zur erhöhten Alarmbereitschaft. Doch erneut wussten die jetzt anrennenden Ennigeraner sich nicht gegen unsere bärenstarke Erste zu behaupten. Es folgte ein weiterer Schwarz-Weißer Konter fünf Minuten vor Schluss, an dessen Ende ein Ennigeraner die Bühler-Hereingabe zum 1:4 ins eigene Tor abfälschte. Das letzte Highlight einer äußerst unterhaltsamen und ereignisreichen Partie, die sowohl viel Kampf als auch spielerische Leckerbissen zu bieten hatte. Vorwärts steht somit als verdienter Herbstmeister fest und bestreitet kommenden Sonntag die letzte Partie des Jahres bei Schlusslicht BW Sünninghausen.

 

Wasin - Bühler, Pälmke, Hahnemann, Ortmann - Bonenkamp (73. Wildoer), Pottgüter, Schmitz, Knörnschild, Krampe (88. Mehovic) - Strupat (72. Venker)

 

Meinen Glückwunsch auch nochmal an die Jungs für eine geile Hinrunde! Lasst uns weiter so arbeiten und in der Rückserie beweisen, dass wir die besten sind :)

 

 

Für alle, die die Live-Übertragungen nicht im Radio hören konnten (weil sie direkt in Enniger waren), hier der offizielle Sportcast von Radio WAF:

Windowsmedia:

Flash:

Quicktime:

 

Eventuell werden nicht alle Player bei euch angezeigt - aber hoffentlich einer. Wenn nicht, meldet euch bitte per Kommentar.

 

Radio Waf-Logo von wikipediaZur Verfügung gestellt von Radio WAF.

 

 

 

 

 

   
© ALLROUNDER