Login

   

F1:Ungefährdeter Erfolg in Oelde

Details

Endlich wieder , nach der zweiwöchigen Spielpause mussten die DJK Jungs der F1 am Samstag zum Auswärtsspiel bei unseren Nachbarn der SpVgg Oelde 2 antreten. Vor Beginn des Spiels sah es noch nach Regen aus aber es wurde bestes Fussballwetter. Einzig besser als das Wetter waren die Kiddies aus Ahlen. Obwohl die erste Hälfte sehr durchwachsen war , konnte man sich dort zumeist gegen die , meistens einen Schritt zu spät kommenden Gastgeber behaupten. Oft neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Nach gut 10 Minuten hatten wir uns an den Platz und Gegner gewöhnt und konnten in der 12. durch Luca verdient in Führung gehen. In der 14. konnte sich Berkay auf der rechten Seite durchsetzen und seine Hereingabe wurde durch Ibrahim zum 2:0 genutzt. Oelde konnte in der 16. eine Unkonzentration in der Abwehr zum überraschenden Anschluß nutzen. So richtig rund lief es in der ersten Halbzeit aber nicht. 

Die Halbzeitansprache war sodann mehr als deutlich. Schneller Spielen , Druck aufbauen, den Gegner laufen lassen und definitiv mehr sprechen auf dem Platz waren die Ansagen für Halbzeit zwei. 

Dann plötzlich ging es los , starke Dribbling , super Doppelpässe , Zweikämpfe, alles was die Jungs seit langer Zeit ausmacht , wurde wieder gezeigt und so dauerte es auch nicht lange bis ein beachtliches Ergebnis da stand. So konnten unsere Jungs durch Treffer von Ibrahim (22.), Luca (24.) und Lennox (26.) mit 5:1 davon ziehen. Wenn es dann man läuft da klappen sogar Dinge die sonst oft zu schwer erscheinen. Jetzt hatten wir ein klares Chancenplus und konnten durch Ibrahim (32. 33.) und Aiden (38.) weitere nutzen. Der letzte Treffer sollte den Gastgebern vorbehalten bleiben. So konnte Oelde mit dem Schlußpfiff zu 8:2 Endstand treffen. 

Am Ende des Spiels konnte man wiedermal zeigen dass DJK ne starke Jugend vorzuweisen hat. Trainer und Eltern waren sehr zufrieden ..... eine tolle Mannschaftsleistung.

Für uns waren dabei:

Amadeus Berger (Torwart), Aaron Rumanes, Antonius Cicek, Paul Franke (Kapitän), Luca Tunc (2), Ibrahim Madmar (4), Lennox Splett (1), Aiden Bochem (1) und Berkay Aydinlik.

   
© ALLROUNDER